1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Energieberater informiert über Wärmedämmung

Energieberater informiert über Wärmedämmung

Was ist sinnvoller: die Wärme in den massiven Wänden des Hauses speichern oder das Haus dämmen? Eine Frage, die im Rahmen der Energiesparberatung öfter gestellt wird. Um die Antwort vorweg zu nehmen: Man kommt um eine Wärmedämmung nicht herum. Werner Ehl, Energieberater der Verbraucherzentrale erklärt, warum. "Jeder Speicher muss zunächst aufgeladen werden und er entlädt sich mit der Zeit wieder. Das heißt, die Außenwand wird durch die Raumluft erwärmt und sie gibt die Wärme dann auch irgendwann wieder ab". Wie schnell sich ein Speicher entlädt, also wie schnell die Wand die Wärme wieder abgibt, hängt von der Speichermasse, der Oberfläche, der Dämmung und den Temperaturunterschieden ab. Fehlt zum Beispiel die Außendämmung, wird die Wärme schnell an die Außenluft abgegeben. "Auch eine Wärmflasche im Bett ist nur hilfreich, wenn die Bettdecke als Dämmschicht hinzukommt", erklärt Werner Ehl. Übertragen auf das Gebäude heißt das, massive Wände mit viel Speichermasse können das Ansteigen und Abfallen der Raumtemperatur verlangsamen, aber nicht die Energieverluste begrenzen. Wer diese Energieverluste verringern möchte, kommt an der Dämmung nicht vorbei.

Anmeldung zur Energieberatungen in: Neunkirchen , Rathaus, Zimmer 407. Telefon (06 81) 500 89 15 und Schiffweiler: Zimmer 13 des Bau- und Umweltamtes, Telefon (0 68 21) 6 78 23.