Bewegungsförderung: Die Bewegung bei Kindern gezielt fördern

Bewegungsförderung : Die Bewegung bei Kindern gezielt fördern

Richtig ins Schwitzen gerieten die Erzieherinnen der Neunkircher KiTa Regenbogen an ihrem Konzeptionstag, der unter dem Motto „Spielen-Erfahren-Erleben“ stand. Unter der Leitung von Sportpädagogin und Projektleiterin des Saarländischen Fußballverbandes Katrin Rau lernten die Neunkircher Erzieherinnen ein neues Fortbildungsangebot des DFB kennen, das speziell für Kindergärten entwickelt wurde. Anhand verschiedener „Themenwelten“ sollen bei den Kindern die Freude an vielfältiger Bewegung geweckt, Kontakte mit verschiedenen Spielgeräten ermöglicht und letztlich auch erste Aktionen mit dem Fußball angeregt werden.

Dies sei saarlandweit die erste Fortbildungsveranstaltung dieser Reihe in einer Kindertagesstätte, gab die Referentin Katrin Rau an und freute sich über so viel Engagement des KiTa-Teams: „Wir sind den Erzieherinnen der KiTa Regenbogen sehr dankbar, dass sie unser Angebot angenommen haben und ihren pädagogischen Tag dem wichtigen Thema Bewegung im Vorschulalter widmen.“ Regelmäßige Bewegung, so Rau weiter, sei für die körperliche und geistige Entwicklung von Kindern in unserer bewegungsarmen Zeit essenziell und müsse sich künftig noch stärker im pädagogischen Bewusstsein der Bildungseinrichtungen, ob KiTa, Grundschule oder weiterführende Schule, wiederfinden.

Die erste Station der Erzieherinnen war an diesem Morgen die Turnhalle der Bachschule, wo sie sich zunächst sportpädagogische Grundlagen aneigneten und eigene Erfahrungen mit den „Themenwelten“` sammelten. Am Nachmittag fanden sich dann die Vorschulkinder der Einrichtung im Gebäude der KiTa-Regenbogen in der Parkstraße zu einer kleinen Probestunde ein. Dass die Nachwuchssportlerinnen und -sportler an diesem Tag eigentlich KiTa-frei gehabt hätten, schien sie jedoch nicht zu stören — im Gegenteil. Schließlich kamen sie freiwillig und konnten es kaum erwarten, die Bewegungsspiele, die ihre Erzieherinnen am Vormittag gelernt hatten, nun gemeinsam mit ihnen auszuprobieren. Zusammen erkundeten sie das „Zwergenland“, tobten „Tief im Wald“ herum und lernten „Paule und seine Fußballfreunde“ kennen. Sowohl Erzieherinnen als auch Vorschulkinder waren mit Begeisterung bei der Sache, obwohl einige Kolleginnen bereits über den drohenden Muskelkater am nächsten Tag spekulierten. „Meine Mitarbeiterinnen und ich sind sehr motiviert, unser sportpädagogisches Angebot um die Inhalte der Fortbildung zu erweitern“, gab die Leiterin der Einrichtung Gabriele Wagner-Wenzel an. Und nachdem die Referentin der Kindertagesstätte ein großes Ballnetz mit Softfußbällen und weiteren Materialien zum Üben als Geschenke des DFB überreichte, war man sich augenzwinkernd sicher: Die künftigen Weltmeisterinnen und Weltmeister haben hier in der KiTa mit dem Training begonnen.

Kitas, die Interesse an der Fortbildungsveranstaltung haben, können sich an den SFV wenden: www.saar-fv.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung