| 20:08 Uhr

Wer viel arbeitet, darf auch mal feiern

Spaß beim Treffen der Feuerwehr Bubach-Calmesweiler. Foto: Schorr
Spaß beim Treffen der Feuerwehr Bubach-Calmesweiler. Foto: Schorr FOTO: Schorr
Bubach-Calmesweiler. Wegen Starkregens in Dirmingen kam es für die Feuerwehr Bubach-Calmesweiler alleine zu 94 Einsätzen. Natürlich war das Thema beim Familienabend. Neben Ehrungen und Beförderungen stand aber der Spaß im Mittelpunkt. red

Der Löschbezirk Bubach-Calmesweiler hat kürzlich zu seinem Familienabend eingeladen. Die Chefin der Wehr, Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset, bedankte sich, genauso wie der Löschbezirksführer Andreas Gro, und der stellvertretende Wehrführer Wolfgang Braun herzlich bei den Feuerwehrleuten und deren Familien. Der unverzichtbare Einsatz des Löschbezirkes für die Sicherheit der Menschen in der Gemeinde Eppelborn verdiene Hochachtung, da er nicht selbstverständlich sei. Bislang kam es, auch wegen des Starkregenereignisses in Dirmingen, zu 94 Einsätzen für die Feuerwehr in Bubach-Calmesweiler .

Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset bedankte sich unter anderem auch bei der Jugendfeuerwehrbeauftragten Ellen Groß und dem Gemeindejugendbeauftragten Ralf Schmitt für deren Einsatz in der Jugendarbeit. Ein Löschbezirk, in dem die Kinder sich wohlfühlen, habe das Potenzial für die Zukunft, sagte sie. Die Leitung der Gemeindeverwaltung sprach an, wie wichtig es sei, mit einer Imagekampagne der Gemeinde Eppelborn für die Löschbezirke, das ohnehin schon hohe Ansehen für die Feuerwehr noch weiter zu erhöhen. Die Arbeitsgruppe, die sich damit beschäftigt, sei sehr motiviert.

Einige Mitglieder des Löschbezirkes Bubach-Calmesweiler wurden befördert oder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Stefan Schwenk wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert, Dominik Schallmo und Manuel Braun wurden für 20-jährigen Dienst in der Feuerwehr geehrt. Jürgen Pulch erhielt in Abwesenheit die Auszeichnung für 40 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr. Fabian Müller wurde zum Oberlöschmeister befördert. Der Ehrenlöschbezirksführer Anton Pulch ist schon sechs Jahrzehnte Mitglied im Löschbezirk Bubach-Calmesweiler . Er wurde an diesem Abend für sein langjähriges Engagement mit einer Urkunde und einem Geschenk geehrt.

Das könnte Sie auch interessieren