Fußball-Saarlandliga Routinier schnuppert ins Trainergeschäft

Eppelborn · Dominik Strauß ist einer der dienstältesten Akteure des Fußball-Saarlandligisten FV Eppelborn. Ab Sommer wird er in neuer Funktion bei dem Club agieren. An diesem Samstag empfängt er aber zunächst seinen „Angstgegner“ Saar 05.

 Routinier Dominik Strauß, auf unserem Archivfoto rechts hinter Christian Lensch vom SV Hasborn, spielt bereits seit 2015 beim FV Eppelborn. Nach der laufenden Saison wartet eine neue Aufgabe auf den 29-Jährigen.

Routinier Dominik Strauß, auf unserem Archivfoto rechts hinter Christian Lensch vom SV Hasborn, spielt bereits seit 2015 beim FV Eppelborn. Nach der laufenden Saison wartet eine neue Aufgabe auf den 29-Jährigen.

Foto: Philipp Semmler/sem

Beim 7:1-Erfolg des FV Eppelborn am vergangenen Samstag in der Fußball-Saarlandliga bei den SF Köllerbach gab es ein Ereignis mit Seltenheitswert zu bestaunen: Defensivspieler Dominik Strauß trug sich für die Gäste in die Torschützenliste ein. Der 29-Jährige traf in der 86. Minute zum Endstand. „Dass ich da vorne rumirre, ist ja nicht die Regel, weil ich meistens vor der Abwehr spiele“, erklärt Strauß, auf seinen ersten Saisontreffer angesprochen, lachend. Insgesamt hat der Polizist seit seinem Wechsel von der SV Elversberg II zum FVE im Sommer 2015 damit jetzt 18 Treffer in 206 Partien im Eppelborner Dress erzielt – in Saarland- und Oberliga.