1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

In der Fußball-Saarlandliga spielt Eppelborn gegen Mettlach und Steinbach gegen Köllerbach

Saarlandliga : Saarlandliga startet ins neue Jahr

Eppelborn trifft auf Mettlach, Steinbach gegen Köllerbach abgesagt.

Nach drei Monaten Winterpause geht es in der Fußball-Saarlandliga an diesem Wochenende wieder um die Meisterschaftsrunde. Gleich zu Beginn steht eine englische Woche auf dem Programm, die aber nicht auf alle Vereine zutrifft. Der FV Eppelborn hat sein Wochenspiel bei Rotweiß Hasborn auf den Mittwoch nach Ostern verlegt. Der FVE beginnt das Fußballjahr am Samstag um 16 Uhr mit einem Heimspiel gegen den SV Mettlach, und gegen den Tabellen-13. soll die Mission Aufstieg weitergehen. „Nach einer sehr guten Vorbereitung sind wir gewappnet“, gibt Trainer Sebastian Kleer zu verstehen. Vor dem Auftaktgegner hat der FVE-Trainer durchaus Respekt. „Mettlach ist auf jeden Fall ein unangenehmer Gegner“, ist sich Kleer bewusst, „und deshalb erwarte ich am Samstag ein ganz enges Spiel.“ Der FVE-Coach weiter: „Aber wir spielen zuhause und deshalb sollten wir die ersten drei Punkte des Jahres für uns behalten“. Personelle Veränderungen hat es in der Winterpause beim Tabellenzweiten nicht gegeben. Allerdings ist Johannes Roßfeld nach fast zehn Monaten Verletzungspause wieder zurück im Kader. Er hat unter Trainer Seppl Kleer überhaupt noch nicht gespielt „und deshalb ist das für mich wie ein Neuzugang“, sagt der.

Das für diesen Samstag angesetzte Spiel der FSG Ottweiler/Steinbach gegen die Sportfreunde Köllerbach ist am Freitagnachmittag wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt worden.

Am kommendes Samstag spielt die FSG vor heimischem Publikum gegen den SV Auersmacher. Die Situation bei der FSG ist derzeit nicht allzu rosig. „Unsere Vorbereitung war sehr bescheiden, es gab viele Wehwehchen und schlechte Testspielergebnisse“, bringt Trainer Frank Backes die Situation auf den Punkt. Allein in den letzten drei Spielen kassierte die FSG über 20 Gegentore. „Wir können jetzt nur abwarten, wie sich die Mannschaft in den ersten Spielen leistungsmäßig präsentiert“, meint der Trainer weiter. Aber Backes sagt auch: „Ich hoffe, dass wir unsere Heimstärke in die Waagschale werfen können.“ Michael Stolz hat die FSG verlassen und ist in der Winterpause zu seinem Heimatverein SV Furpach zurückgekehrt, Tom Fink ist von Borussia Neunkirchen nach Steinbach gewechselt.