1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Die Gemeinde Eppelborn unterstützt in der Corona-Krise die Vereine

Corona-Krise : Wie Eppelborn Vereine unterstützt

„Die mit der Corona-Krise verbundenen Einschränkungen machen unseren Vereinen und unserem Vereinsleben sehr zu schaffen. Sämtliche Sportveranstaltungen dürfen nicht durchgeführt werden, Kulturveranstaltungen sind abgesagt und Konzerte finden nicht statt.“ Dies schreibt Bürgermeister Andreas Feld in einer Pressemitteilung.

Und weiter: „Durch den Beschluss der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder dürfen bis 31. August keine Großveranstaltungen stattfinden.“ Aufgrund der Haushaltsnotlage, in der sich die Gemeinde Eppelborn befindet, seien die finanziellen Hilfsmöglichkeiten der Kommune stark eingeschränkt, dennoch werde die Gemeinde die Vereine unterstützen, erklärt der Verwaltungschef.

„Für Vereine, die durch die Corona-Krise in eine existenzbedrohende Notlage geraten sind, die nicht anders abwendbar ist, hat die Gemeinde einen Fonds in Höhe von insgesamt 7500 Euro zur Verfügung gestellt. Diese Unterstützung kann nur für eine nachgewiesene direkte Existenzbedrohung des Vereins gezahlt werden“, erklärt der Bürgermeister. Eine finanzielle Entlastung ergebe sich auch daraus, dass keine Mietforderungen für die Zeiten, in denen aufgrund der Rechtsverordnung der Landesregierung kein Trainings- und Spielbetrieb stattfinden könne, geltend gemacht werden. Beibehalten würden die finanziellen Mittel im Haushalt für konkret eingereichte Projekte, damit die Vereine Planungssicherheit haben.

Auf Antrag werde Vereinen bei bereits übernommenen Schirmherrschaften in der Zeit, in der die Veranstaltung aufgrund der Corona-Krise nicht stattfinden könne, der entsprechende Geldbetrag zugewiesen. „Die Wichtigkeit der Vereine steht außer Zweifel, gerade aktuell erfahren wir, wie sehr uns allen die Vereinstätigkeit als fester Bestandteil unseres gesellschaftlichen Lebens fehlt“, so Feld.

Die Würdigung der Vereinsarbeit spiegele sich auch im Gemeindehaushalt wider. So sieht der Ergebnishaushalt laufende Zuschüsse in Höhe von 10 000 Euro vor, die Unterhaltung von Sportplätzen wird von der Gemeinde mit 9700 Euro unterstützt. Ebenso werden an Zuschüssen in die sportliche Infrastruktur über 55 000 Euro gezahlt. Gefördert werden auch soziale Vereine wie die Eppelborner Tafelrunde. Zuschüsse wurden vom Gemeinderat an den SV Dirmingen, den Radfahrverein Schwalbe, Hertha Wiesbach und den Tennisclub Eppelborn-Dirmingen bewilligt. Eine weitere Förderung erhalten die Vereine von ihren Ortsräten.