| 20:05 Uhr

Fußball
Borussia triumphiert im Top-Duell

Neunkirchen. Fußball-Saarlandligist Borussia Neunkirchen hat am Samstag das Spitzenspiel gegen Spitzenreiter SV Auersmacher gewonnen. Vor 300 Zuschauern im Ellenfeld siegten die Hüttenstädter mit 2:0. Von Philipp Semmler

Björn Klos, Trainer von Borussia Neunkirchen, hatte nach dem 2:0-Erfolg seiner Mannschaft am Samstag gegen den SV Auersmacher ein zufriedenes Lächeln im Gesicht. „Das war heute ein perfekter Spieltag für uns“, sagte der 34-Jährige. Freuen konnte sich Klos nämlich nicht nur über den eigenen Erfolg, sondern auch über den Ausrutscher von Aufstiegskonkurrent Spvgg. Quierschied. Die Sportvereinigung zog überraschend mit 0:4 beim SC Brebach den Kürzeren.


Aufgrund dieser beiden Ergebnisse kletterte Neunkirchen wieder vom dritten auf den zweiten Tabellenplatz. Der SV Auersmacher, der trotz der Niederlage Erster bleibt, die Borussia und Quierschied haben jetzt jeweils 43 Punkte auf dem Konto. Allerdings hat das Führungsduo unterschiedlich viele Begegnungen absolviert: Auersmacher hat 22 Partien auf dem Buckel, Neunkirchen 23 und Quierschied 24.

Zum Spiel selbst: Auf holprigem Geläuf erwischte die Borussia den besseren Start. In der 12. Minute hatten die Gastgeber die erste Torchance – und etwas Pech. Ein Schuss von Tim Klein nach Zuspiel von Daniel Ruschmann klatschte an die Latte. Nur 180 Sekunden später jubelten die Borussen aber über den Führungstreffer. Die Klos-Elf führte einen Freistoß auf der linken Seite blitzschnell aus. Kapitän Jens Kirchen spielte das Leder in den Lauf von Daniel Ruschmann. Dessen Flanke von der Grundlinie beförderte Kamil Czeremurzynski am ersten Pfosten mit dem Kopf zum 1:0 ins Netz. Acht Minuten vor der Pause landete ein langer Ball der Hüttenstädter auf der linken Seite bei Marcel Jung. Der tanzte zwei Gegenspieler aus, lief in den Strafraum und vollstreckte unhaltbar zum 2:0 ins lange Eck. Die Pausenführung der Gastgeber war verdient.

Nach der Pause übernahm Auersmacher dann zwar die Spielkontrolle, doch der Ligaprimus konnte sich kaum einmal gefährlich in den gegnerischen Strafraum hinein kombinieren. Auch weil die Abwehr der Gastgeber sicher stand. So setzte Auersmacher mit zunehmender Spieldauer vermehrt auf Distanzschüsse. Allerdings ohne Erfolg. So blieb es bis zum Schluss beim 2:0. „Ich denke unser Sieg war verdient“, urteilte Klos. „Die Mannschaft hat eine tolle Reaktion nach dem 0:3 gegen Quierschied eine Woche zuvor gezeigt.“ Kurz vor Schluss gab es bei den Hüttenstädtern übrigens noch einen besonders emotionalen Moment: In der 86. Minute wechselte Klos seinen Kapitän Yannick Bach ein. Der 26-Jährige hatte wegen einer Knieverletzung in dieser Saison noch kein Spiel bestritten. Jetzt folgte das Comeback, das von den Borussen-Fans lautstark gefeiert wurde.

Sowohl Neunkirchen als auch Auersmacher müssen bereits am morgigen Mittwoch wieder in der Liga ran. Für beide Clubs stehen Nachholspiele auf dem Programm. Die Borussia ist um 19 Uhr bei Schlusslicht FSG Bous zu Gast. Auersmacher spielt zeitgleich beim Tabellen-Siebten SC Friedrichsthal.