Spende: Geldspritze für den Krankenhausclown

Spende : Geldspritze für den Krankenhausclown

Kyra Gaukler von der Sparda-Bank Neunkirchen „spendierte“ für die Kinder des Marienhaus-Klinikums Kohlhof aus dem „Gewinn-Sparen-Topf“ der „Sparda-Bank-Stiftung eine Geldspritze in Höhe von 7500 Euro.

Mit dieser Spende kann Krankenclown Pompom weiter beschäftigt werden. Seit elf Jahren schenkt Michael Schwan kranken Kindern in den Kliniken in Kohlhof und Homburg Momente der Freude und der Zuversicht. Unser Foto zeigt von links Kyra Gaukler von der Sparda-Bank,  Katharina Reichert, Krankenhaus-Clown Pompom, Schwester Maike Kohl, Aline Egler und der kleine Nick. rup/Foto: rup

Mehr von Saarbrücker Zeitung