| 00:00 Uhr

Wandern gegen Vorurteile und Berührungsängste

Schwemlingen. Bewohner der Laurentiushöhe in Schwemlingen gehen regelmäßig wandern. Nun schließen sich ihnen immer mehr Gesunde an – ganz im Sinne der Inklusion. Jetzt ist eine Osterwanderung geplant. red

In der Laurentiushöhe Schwemlingen , einer Einrichtung der Behindertenhilfe des Schwesternverbands, werden Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen sowie Menschen mit geistiger Behinderung ganzheitlich betreut. Dort hat sich seit Herbst 2014 eine Gruppe gebildet, die regelmäßig wandern geht. Dieser Wandergruppe haben sich auch bereits einige Personen angeschlossen, die nicht in der Laurentiushöhe wohnen. Es ist ein Anliegen aller Beteiligten, dass sich noch mehr "Externe" zu den Wander-Events hinzu gesellen. Das soll auch dazu beitragen, Vorurteile und Berührungsängste abzubauen und die unterschiedlichsten Menschen kennenzulernen. Denn der Gedanke der Inklusion spielt nicht nur in der Laurentiushöhe eine große Rolle. Inklusion bedeutet, dass niemand aufgrund seiner Behinderung "außen vor ist", heißt: dass jeder mit von der Partie sein kann, was auch immer unternommen wird.

Blick auf Tourismus



Auch im Tourismus sind die Themen Barrierefreiheit und Inklusion von wachsender Bedeutung. Aus diesem Grund will die Laurentiushöhe in Sachen Tourismus mit der Saarschleifenland-Tourismus GmbH, der Tourismusorganisation des Landkreises Merzig-Wadern, kooperieren. So werden mehrere gemeinsame Wanderangebote organisiert. Insbesondere die in Mettlach und Weiskirchen in Vorbereitung befindlichen neuen Premiumspazierwege sollen dabei gemeinsam erwandert werden.

Am Freitag, 27. März, ist eine Osterwanderung geplant, Start und Ziel wird die Laurentiushöhe sein. Dort findet an diesem Tag ein Ostermarkt statt, wo unter anderem die Arbeitstherapien ihre Produkte zu Sonderpreisen anbieten. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Die Wanderung startet um 14 Uhr.

In Kooperation mit dem Familienbündnis ist am Sonntag, 10. Mai, eine Familienwanderung geplant, die ebenfalls an der Laurentiushöhe startet und endet. Der Ausklang der Familienwanderung wird am Backhaus der Einrichtung sein, wo sich die Wanderer bei gemütlichem Beisammensein mit Flammkuchen stärken können.

Weitere Termine und konkrete Informationen zu den Wanderungen werden rechtzeitig bekannt gegeben.