| 00:00 Uhr

Ganz schön viel drin im Sparschwein

Merzig. Die Prämiensparaktion der Sparkasse zusammen mit dem Sparverein erbrachte den stolzen Betrag von rund 20 000 Euro. Der wurde nun unter den Grund- und Förderschulen im Kreis aufgeteilt. pha

Rund 20 000 Euro überreichte die Sparkasse Merzig-Wadern vergangene Woche an die Grund- und Förderschulen des Landkreises. Zustande kam der Betrag beim Prämiensparen der Sparkasse in Zusammenarbeit mit dem Sparverein. "Das Prämiensparen ist eine sinnvolle Möglichkeit, den Spargedanken mit Gewinnspiel, aber vor allem der ‚guten Sache' in Verbindung zu bringen", erklärte Sparkassen-Chef Frank Jakobs. Die Grund- und Förderschulen nahmen die Spenden gerne entgegen. Ob für die Schulhofgestaltung, neue Spielgeräte oder die technische Ausstattung - gebraucht wird das Geld überall. Die Förderschule Niederlosheim nutzt die ihr zugeteilten 800 Euro für einen Besuch im Kletterpark Weiskirchen im Sommer.

Moderator Wolf Porz organisierte bei der Spendenübergabe kurzerhand die entsprechende Portion Eis dazu bei Bürgermeister Werner Hero . Daneben erhielten die Förderschulen Niederlosheim, auf der Wild und zum Broch Spendengelder in Höhe von 800 Euro . "Wir nutzen das Geld zur Finanzierung des Busses für unsere Skifreizeit im Schwarzwald", erklärte Schulleiter Hebert Michels von der Noswendler Schule. Die Schule zum Broch investiert die Spende hingegen in ihre Teilnahme bei den Olympics in Speyer.

Bei den Grundschulen machte die Weiskircher den Anfang. Sie bekam 900 Euro zugesprochen, die in Sport- und Spielgeräte sowie in die Schulhofgestaltung fließen sollen.

Mit 1150 Euro wird die Grundschule Dreiländereck Perl bei der Neugestaltung ihres Schulhofes und der Beschaffung neuer Spielgeräte unterstützt. Neue Computer und Bücher werden mit den Geldern für die Grundschulen Mettlach und Orscholz finanziert, wie die Schulleiterinnen mitteilten. Die Gemeinde Beckingen bekam für ihre drei Grundschulen 2300 Euro gespendet. In Beckingen, Reimsbach und Düppenweiler werden damit neue Unterrichtsmaterialien, Spiele und Geräte für die Schulhöfe beschafft.

Lego für die Regenpause


Die Stadt Wadern, vertreten durch den Beigeordneten Jürgen Kreuder durfte sich über ein Spendenvolumen von 2350 Euro freuen. 800 Euro davon gehen an die Grundschule Wadern-Lockweiler: "Wir schaffen mit dem Geld Lego-Kisten für die Regenpausen an, damit die Kleinen uns die Klassenzimmer nicht verwüsten", schmunzelte Rektor Thomas Serwe. Birgit Schmidt, Schulleiterin der Grundschule Wadern-Nunkirchen erklärte: "Wir bezuschussen mit der Spende eine Fahrt in das Saarbrücker Theater und die Gestaltung unseres Schulhofes." Die 800 Euro für die Grundschule Wadern-Wadrill-Steinberg musste Kreuder entgegennehmen, da kein Vertreter der Schule anwesend war.

Für ihre drei Grundschulen bekam die Gemeinde Losheim 2550 Euro zur Verfügung gestellt. "Unser Anteil kommt den Musikern und den Sportlern der Schule zu Gute, die haben schon viele Ideen, was sie damit anfangen", sagte Thomas Seiwert von der Nicolaus-Voltz-Grundschule Losheim. In Bachem-Britten wird das Geld in künstlerische Aktivitäten flißen, wie Rektor Christoph Breinig erklärte: "Wir haben einen neuen Brennofen bekommen und brauchen noch zusätzliches Material zum Töpfern."

Löwenanteil geht nach Merzig

Mit ihren sieben Grundschulen erhielt die Stadt Merzig den größten Anteil der Spendensumme - ganze 5550 Euro gingen an die Kreisstadt. Die Merziger Kreuzbergschule finanziert mit ihren rund 1150 Euro die Ausstattung für ihre Schulbibliothek. "Außerdem fördern wir das Pausen-Projekt ‚Gesundes Frühstück'", erklärte Schulleiter Frank Wagner. In den restlichen Stadtteilen sollen die Spendengelder in die Schulhofgestaltung und die Anschaffung neuer Sportgeräte fließen.