Villa Fuchs erstrahlt nachts in buntem Licht

Villa Fuchs erstrahlt nachts in buntem Licht

Die Fassade der Villa Fuchs in der Merziger Bahnhofstraße erstrahlt dieser Tage in buntem Licht – eine Aktion, die der Verein Kreiskulturzentrum Villa Fuchs ins Leben gerufen hat.

"Uns war es wichtig, dieses großartige Gebäude in der Nacht anzustrahlen. Denn es gibt in Merzig kaum eine solch herrliche Gründerzeitfassade, die noch so intakt ist ", begründet Günter Mann, Vorsitzender des Vereins, die Aktion. Dies müsse nach seiner Auffassung auch kenntlich gemacht werden. Daraus sei die Idee entstanden, die Fassade anzuleuchten. Wenn es nach den Verantwortlichen des Vereins geht, sollte die Villa Fuchs dauerhaft angestrahlt werden - ein Ansinnen, das dem Landkreis Merzig-Wadern als Inhaberin des Gebäudes schon lange vorgetragen wurde. "Vielleicht können wir mit diesem Beispiel den Verantwortlichen des Landkreises zeigen, wie positiv sich das Licht auf das Erscheinungsbild der Stadt auswirkt", hofft Johannes Dostert, Geschäftsführer des Vereins.

Die Villa Fuchs wurde im Jahr 1884 erbaut und diente über Jahrzehnte hinweg der Familie Fuchs als Herrenhaus. Hinter dem Gebäude wurden in der Zigarettenfabrik Fuchs unter anderem die Marke "Roth Füchsel" produziert. Bis in die späten 50er Jahre war das so. Danach hielten unterschiedliche Behörden Einzug in das imposante Gebäude . Im Jahr 1989 , die Villa Fuchs hatte lange Jahre leer gestanden, wurde es dann dem Kulturverein "Schule für Gestaltung", der sich später in Kreiskulturzentrum Villa Fuchs umbenannt hat, als Spielstätte zur Verfügung gestellt. Fortan spielte sich die Merziger Kleinkunstszene im Fuchs'schen Herrenhaus ab. "Kabarettisten, Musiker und Künstler aller Art spielen immer noch gerne im kleinen Raum in der ersten Etage", erzählt Dostert. Schon lange gilt das Kreiskulturzentrum Villa Fuchs als zuverlässiger Partner für Künstler und Kommunen.

Fast alle Kommunen Mitglied

Seit dem Jahr 2009 sind alle Kommunen - mit Ausnahme von Wadern - Mitglieder des Kreiskulturzentrums Villa Fuchs. Dafür erhalten sie im Gegenzug Kulturangebote in ihrer Gemeinde. Dennoch haben die Verantwortlichen nie ihre Wurzeln verlassen. Nach wie vor werden in der Villa Veranstaltungen angeboten, die zum Segment Kleinkunst gehören. "Wie schon zu Beginn sind die Veranstaltungen bei uns eine tragende Säule im kreisweiten Kulturangebot", berichtet Mann. Weil das so sei und viele Besucher von außerhalb die Veranstaltungen in der Villa Fuchs besuchten, sei es gut, wenn die Villa Fuchs auf sich aufmerksam mache. "Das ist uns, denke ich, mit dieser Aktion gelungen", meint Dostert. Es wäre nur gut, das Gebäude dauerhaft anzustrahlen. Ob dies - wie derzeit - in vier Farben oder nur in einer geschehe, sei dabei unerheblich.