Selbsthilfegruppe hilft Amputierten bei ihren Alltagsproblemen

Selbsthilfegruppe hilft Amputierten bei ihren Alltagsproblemen

Die Selbsthilfegruppe für Menschen mit Arm- oder Beinamputationen im Landkreis Merzig-Wadern (ampuSHG-LK MZG-Wadern) will Betroffenen bei der Lösung der durch die Amputation entstehenden Alltagsprobleme unterstützend zur Seite stehen und trifft sich deshalb ein Mal im Monat zum Gedankenaustausch. Beim nächsten Treffen, am Samstag, 5. November, um 16 Uhr lädt die Gruppe neben Betroffenen auch Angehörige und Freunde zu einer barrierefreien Brauereiführung im Merziger Brauhaus, Saarwiesenring 6, in Merzig ein.

Weitere Information bei Lothar Ernst unter Telefon (0 68 64) 80 09 99.

www.bewegen-statt

-behindern.saarland

Mehr von Saarbrücker Zeitung