1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Merzig: SPD Merzig-Mitte fordert Klarheit über Merziger Klinikum

Mitgliederversammlung mit Ehrungen : SPD Merzig-Mitte fordert Klarheit über SHG-Klinikum

Über den Krankenhausstandort in Merzig wird derzeit viel im Landkreis diskutiert, so auch beim SPD-Ortsverein Merzig-Mitte. Dieser hatte noch in der Zeit vor Veranstaltungsabsagen aufgrund des Coronavirus zur Mitgliederversammlung ins Awo-Stadtteilbüro am Gipsberg eingeladen.

Der Vorsitzende Matthias Kautenburger begrüßte als Gast unter anderem die Kreisverbandsvorsitzende und Landtagsabgeordnete Martina Holzner und berichtete über die geleistete Arbeit. Bei der Aussprache kristallisierte sich vor allem das Merziger Klinikum als zentrales Diskussionsthema heraus. Einige Mitglieder erläuterten, wie wichtig das Krankenhaus aus ihrer Sicht als Ausbildungsstandort für viele Berufe in der Pflege sowie als Arbeitgeber in der Stadt Merzig sei.

Der SPD-Ortsverein möchte nach eigener Aussage Klarheit von der Ministerin für Gesundheit, Monika Bachmann, und auch von Landrätin Daniela Schlegel-Friedrich über die Zukunft des Klinikums in Merzig. „Für uns ist es wichtig, dass nach den Krankenhausschließungen der vergangenen Wochen im Saarland der Standort in Merzig auch in Zukunft Bestand hat. Diesbezüglich unterstützen wir die angestrebte Resolution der SPD-Stadtratsfraktion“, teilt der SPD-Ortsverein Merzig-Mitte diesbezüglich mit.

Neben der Delegiertenwahl für die Stadtverbandskonferenz, Kreis- und Landesparteitag wurde Susanne Künhaupt als Mitgliederbeauftragte neu in den Vorstand gewählt. Eine ihrer Aufgaben ist es, als Ansprechpartner für alle Mitglieder sowie auch Neumitglieder im Ortsverein da zu sein. Unter anderem soll sie für gute, direkte und persönliche Kontaktpflege sorgen.

Bei der Versammlung gab es  einen Rückblick auf die Kommunalwahl 2019. Zudem berichtete Giuseppe D’Auria aus dem Stadt- und Ortsrat über die zukünftigen Projekte der Stadt Merzig. Schließlich kam es zur Ehrung langjähriger Mitglieder. Dieter Weber ist ein halbes Jahrhundert dabei und erhielt dafür eine Auszeichnung. Weitere Ehrungen gingen an Irmtraud Engeldinger für 40 Jahre sowie Marianne Schönhofen und Lutwin Scheuer für jeweils 30 Jahre. Abschließend gab Kautenburger einen Ausblick auf die bevorstehenden Termine des Ortsvereins in Merzig. Bei Kaffee und Kuchen wurde die Versammlung beendet.