Homburger Baubetriebshof erhält neues Erdgasfahrzeug

Homburger Baubetriebshof erhält neues Erdgasfahrzeug

Homburg. Über ein neues Erdgasfahrzeug freut sich Jens Motsch, der stellvertretende Leiter des Baubetriebshofes der Stadt Homburg. Das Fahrzeug ersetzt einen "Erdgas-Veteranen" einen 1998 auf Erdgas umgebauten PKW

Homburg. Über ein neues Erdgasfahrzeug freut sich Jens Motsch, der stellvertretende Leiter des Baubetriebshofes der Stadt Homburg. Das Fahrzeug ersetzt einen "Erdgas-Veteranen" einen 1998 auf Erdgas umgebauten PKW. Es ist das erste "BiFuel" Fahrzeug ab Werk, das jetzt im städtischen Fuhrpark im Einsatz ist: Der VW-Caddy hat mit Erdgas eine Reichweite von rund 400 Kilometern und verfügt gleichzeitig über einen kleineren Benzin-Tank als Reserve. Das Fahrzeug ist im Sachgebiet "Stadtentwässerung/Kanalkontrolle" im Einsatz."Wir wollen mit dem neuen Fahrzeug einen Beitrag zur Schonung unserer Umwelt und unserer Rohstoffreserven leisten", betonte Homburgs Oberbürgermeister Karlheinz Schöner anlässlich der Schlüsselübergabe an das Team des Baubetriebshofes.1998 eröffneten die Stadtwerke Homburg die Erdgastankstelle in der Berliner Straße gegenüber dem Michelin-Werk. Damals war es die 90. öffentliche Tankstelle bundesweit. Heute stehen 900 Tankstellen zur Verfügung. Eine weitere Tankstelle betreiben die Stadtwerke Homburg seit 2007 an der A6 Richtung Waldmohr. Aktuell fahren über 200 Fahrzeuge in Homburg mit Erdgas. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung