1. Saarland

Akkordeon machte Lust aufs Mitsingen

Akkordeon machte Lust aufs Mitsingen

Kleinblittersdorf. Maria Hein, mit 96 Jahren die älteste Bewohnerin des Kleinblittersdorfer Seniorenzentrums Hanns-Joachim-Haus, ließ sich nicht lange bitten: Als Brigitta Matthieu mit ihrem Akkordeon durch den Saal schritt und "Am Brunnen vor dem Tore" anstimmte, sang sie begeistert mit. Die Texte der alten Lieder kennt sie wie viele andere Bewohner noch aus ihrer Jugend

Kleinblittersdorf. Maria Hein, mit 96 Jahren die älteste Bewohnerin des Kleinblittersdorfer Seniorenzentrums Hanns-Joachim-Haus, ließ sich nicht lange bitten: Als Brigitta Matthieu mit ihrem Akkordeon durch den Saal schritt und "Am Brunnen vor dem Tore" anstimmte, sang sie begeistert mit. Die Texte der alten Lieder kennt sie wie viele andere Bewohner noch aus ihrer Jugend.Selbst wenn das Kurzzeitgedächtnis im Alter nachlässt - solche Erinnerungen bleiben. Dank Matthieu und ihres Begleiters Faik Dachdamirov am Cello hatten Bewohner, Angehörige, Mitarbeiter und Ehrenamtliche trotz des Regens viel Spaß beim Sommerfest des Hanns-Joachim-Hauses. Bei Walzerrhythmen hielt es selbst Hochbetagte nicht mehr auf den Stühlen. Und manch' einer, dem das Gehen Mühe bereitet, wagte ein Tänzchen. Danach ging's ins Foyer, wo hübsche Deko-Artikel, Kräutersäckchen, gerahmte Fotos und liebevoll gestaltete Geschenkkarten reißenden Absatz fanden - alles Handarbeiten aus den Kunstgruppen des Hauses. "Zwei Gruppen treffen sich einmal pro Woche, um kreativ zu sein", erzählt Mitarbeiterin Ursula Staudt vom Bereich "Soziale Begleitung".

Auch zwei Jubiläen galt es beim Sommerfest zu feiern: Zum einen den zehnten "Geburtstag" des neuen Hanns-Joachim-Hauses. Zum anderen das 25. Dienst-Jubiläum der Ehrenamtlichen Käthe Adam. Hausleiterin Ingrid Bergmann überreichte ihr als Dankeschön einen Blumenstrauß. "Wir sind Käthe Adam und allen Ehrenamtlichen bei uns sehr. Ihre Arbeit kommt unmittelbar unseren Bewohnern zu Gute", sagte Bergmann. Auch den Schwestern vom Heiligen Geist, die das Hanns-Joachim-Haus gründeten, ist die cts als Mitträgerin zu großem Dank verpflichtet. Die Schwestern haben das Fundament gelegt, auf dem wir nun aufbauen." red