| 20:45 Uhr

Jörg Fritz wird neuer kaufmännischer Geschäftsführer
Wechsel in der Führungsetage der Stadtwerke

Jörg Fritz.
Jörg Fritz. FOTO: Jörg Schirra / Jürgen Schirra
Homburg. Wolfgang Ast, der derzeitige kaufmännische Geschäftsführer der Stadtwerke Homburg, wird zum Jahreswechsel in den Ruhestand gehen. Deshalb beschloss der Aufsichtsrat der Stadtwerke Homburg in seiner jüngsten Sitzung am 19. Juni, den bisherigen Prokuristen des kommunalen Unternehmens, Jörg Fritz, zum 1. Januar 2019 zum neuen kaufmännischen Geschäftsführer zu ernennen. red

Der Homburger Stadtrat hat diesem Wechsel in der Sitzung am 21. Juni einstimmig zugestimmt. Das teilten die Stadtwerke am Freitag mit.


Wolfgang Ast trägt als Geschäftsführer seit 1993 Verantwortung für das Unternehmen: bis 2004 als kaufmännischer Geschäftsführer, bis Juni 2016 dann als alleiniger Geschäftsführer und seit diesem Zeitpunkt wieder als kaufmännischer Geschäftsführer. Seit Juli 2016 arbeitet er mit Frank Burau zusammen, der als technischer Geschäftsführer das Führungsteam ergänzt. Wolfgang Ast kam nach seinem Studium und Abschluss als Diplom-Kaufmann und beruflichen Stationen in der Industrie und in der Bauwirtschaft 1990 als Leiter der kaufmännischen Abteilung zu den Stadtwerken Homburg. Im Frühjahr 1993 wurde er Prokurist und ab November 1993 dann kaufmännischer Geschäftsführer. Er blickt auf 25 erfolgreiche Jahre als Geschäftsführer des Unternehmens zurück.

Jörg Fritz absolvierte nach einer technischen Berufsausbildung ein Studium als Elektroingenieur und schloss ebenso ein Betriebswirtschaftsstudium ab. Er leitete nach beruflichen Stationen in der Industrie fünf Jahre den Vertrieb der Stadtwerke Bad Kreuznach. Seit Juli 2007 leitet er den Geschäftsbereich Vertrieb und Handel der Stadtwerke Homburg und trägt seit 2009 Verantwortung als Prokurist. In seiner neuen Funktion als Geschäftsführer wird er weiter den Vertrieb des Unternehmens leiten. Frank Burau wird ab nächstem Jahr die Funktion als Sprecher der Geschäftsführung übernehmen.