Eisels Klarinette trifft Scheers Saxophon

Eisels Klarinette trifft Scheers Saxophon

Merzig. "Jazz im Schloss" erklingt am kommenden Samstag 24. März, um 19 Uhr im Museum Schloss Fellenberg. Zu Gast ist das "Helmut Eisel und August-Wilhelm Scheer Quintett". Das Ensemble bietet hochkarätige, fünfstimmige Jazz-Musik. Der Klarinettist Eisel und der Saxophonist Scheer sind seit Jahren befreundet, als Künstler erfahren, vielseitig und erfolgreich

Merzig. "Jazz im Schloss" erklingt am kommenden Samstag 24. März, um 19 Uhr im Museum Schloss Fellenberg. Zu Gast ist das "Helmut Eisel und August-Wilhelm Scheer Quintett". Das Ensemble bietet hochkarätige, fünfstimmige Jazz-Musik. Der Klarinettist Eisel und der Saxophonist Scheer sind seit Jahren befreundet, als Künstler erfahren, vielseitig und erfolgreich. Eisel hat sich in Konzerten und Workshops im In- und Ausland den Ruf eines der versiertesten Klarinettisten Europas erworben. Scheer spielt in mehreren Big Bands und Combos das Baritonsaxophon. Stilistisch bewegt sich Scheer, der bekannte Informatiker, Unternehmer und Sponsor der Jazzausbildung der Hochschule für Musik Saar, zwischen Swing, Bebop und Rock-Jazz. Zum Quintett gehören auch der vielseitige Pianist Manuel Krass, der 2010 mit dem Preis des Internationalen Jazzfestivals St. Ingbert ausgezeichnet wurde, außerdem der Bassist Stefan Engelmann und der Schlagzeuger Stephan Brandt. Auch diese beiden Musiker zeichnen sich durch langjährige Bühnenerfahrung und ein anerkanntes Renommee aus. Der Eintritt ist frei. redKontakt zum Museum Schloss Fellenberg unter Tel. (0 68 61) 79 30 30, E-Mail: info@museum-schloss-fellenberg.de

www.museum-

schloss-fellenberg.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung