Deutsche Vorrunden-Spiele auf dem historischen Marktplatz sehen

Deutsche Vorrunden-Spiele auf dem historischen Marktplatz sehen

Homburg. Der letzte Testkick vor der Europameisterschaft liegt hinter dem Löw-Team, mehr als ein Arbeitssieg gegen Israels National-Abwehr war's nicht. Jetzt geht der Blick nach vorne: Genau in einer Woche, am 9. Juni, fängt für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft der EM-Ernst an. Dann bilden Cristiano Ronaldos Portugiesen die erste Hürde auf dem Weg zum Titel

Homburg. Der letzte Testkick vor der Europameisterschaft liegt hinter dem Löw-Team, mehr als ein Arbeitssieg gegen Israels National-Abwehr war's nicht.Jetzt geht der Blick nach vorne: Genau in einer Woche, am 9. Juni, fängt für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft der EM-Ernst an. Dann bilden Cristiano Ronaldos Portugiesen die erste Hürde auf dem Weg zum Titel.

Wer sich etwa noch an das 4:0 gegen Argentiniern bei der WM im Sommer 2010 erinnert, als rund 1700 Zuschauer auf dem historischen Marktplatz in Homburg eine tolle Kulisse boten, der kommt sicher wieder. Denn auch zur Europameisterschaft bietet das Stadtmarketing wieder Fußball-Übertragungen per Großbild-Leinwand auf dem Marktplatz an, in der Vorrunde zumindest für die Spiele mit deutscher Beteiligung. Los geht's also mit der ersten Übertragung am Samstag, 9. Juni, 20.45 Uhr.

Zu sehen sind die Spiele auf einer an der Fassade des alten Rathauses angebrachten 18 Quadratmeter großen LED-Leinwand, die - und das ist besonders wichtig -, tageslichttauglich ist. Am Mittwoch, 13. Juni, folgt dann ebenfalls um 20.45 Uhr der Klassiker gegen die Niederlande. Die Vorrunde endet am Sonntag, 17. Juni, auch um 20.45, wenn der Gegner Dänemark heißt. rs

Mehr von Saarbrücker Zeitung