1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Rheinland-Pfalz

Saarländischer Dealer mit Schüssen gestoppt

Dealer gefasst : Polizei schießt auf Drogendealer

Szenen wie aus einem Krimi-Film spielten sich am frühen Donnerstagabend in Hermeskeil ab: Auf dem Parkplatz des Kaufland-Supermarktes stellte die Polizei gegen 17.30 Uhr mehrere mutmaßliche Drogenhändler.

Ein 26-Jähriger wurde sofort festgenommen. Drei weitere Männer setzten sich zur Wehr, wollten mit einem Auto flüchten und rammten dabei zwei Autos der Polizei. Die Einsatzkräfte stoppten den Wagen mit einem Schuss in einen Reifen. Um den 19-jährigen Fahrer des Autos zu überwältigen, setzte die Polizei eine Elektroschockpistole ein. Oberstaatsanwalt Peter Fritzen erklärte, dass es sich um insgesamt sieben Verdächtige handelt, einer habe keine feste Meldeadresse, die sechs übrigen haben ihren Wohnsitz im Saarland. Daher hat die Polizei auch zwei Häuser in Neunkirchen durchsucht. Dort fanden die Ermittler Einbruchswerkzeug und mögliches Diebesgut.

Dem Einsatz waren wochenlange Ermittlungen der Kriminaldirektion Trier vorausgegangen. Bei den vier Männern, die die Zivilpolizisten des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) auf dem Kaufland-Parkplatz festgenommen haben, wurden verschiedene Drogen sichergestellt: Alleine mehr als ein Kilo Amphetamine, dazu rund 100 Gramm Kokain und rund 30 Gramm Marihuana. Im weiteren Verlauf des Einsatzes nahm die Polizei zwei weitere Männer und eine Frau fest, die mit 38 Jahren die älteste der Festgenommenen ist.