Hitlergruß: Entlassung eines Soldaten rechtens

Gericht : Hitlergruß: Entlassung eines Soldaten rechtens

Ein Soldat, der unter anderem den Hitlergruß gezeigt haben soll, ist in Koblenz mit der Klage gegen seine fristlose Entlassung gescheitert. Das Verwaltungsgericht wies die Klage nach Mitteilung vom Mittwoch ab.

Die beklagte Bundesrepublik Deutschland hatte dem Soldaten unter anderem auch das Tragen einer Bomberjacke mit dem Symbol einer Reichskriegsflagge vorgeworfen. Der Soldat habe seine Pflicht zum achtungs- und vertrauenswürdigen und dem Ansehen der Bundeswehr gerecht werdenden Verhalten verletzt, befand das Gericht.

Mehr von Saarbrücker Zeitung