Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:41 Uhr

BASF
Giftiges Gas bei der BASF ausgetreten

Ludwigshafen.

Auf dem BASF-Werksgelände in Ludwigshafen ist giftiges Gas ausgetreten. Ein Mann erlitt dabei Atemwegsreizungen, teilte der Konzern gestern mit. Messungen hätten „nur im Nahbereich der Austrittsstelle kurzzeitig erhöhte Messwerte“ ergeben. Warum und wie viel Gas austrat, ist unklar. Es handele sich um nitrose Gase, Stickoxide, die beim direkten Einatmen giftig seien. Sie entstünden bei jeder Verbrennung. Die Behörden seien informiert worden, so die BASF. Der Mann sei ärztlich untersucht worden und habe wieder arbeiten können. Die Anlage wurde abgestellt.