Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Das Ziel der Pilgergruppe heißt ab April Dijon

Homburg/Bexbach/Kirkel. bea

Die Pilgergruppe der Katholischen Erwachsenenbildung Saarpfalz mit und um Pfarrer Werner Ripplinger möchte nach den Etappen: Speyer - Kloster Hornbach (2013) und Kloster Hornbach bis Metz (2014) weiterpilgern.

Ab April wird die Strecke von Metz nach Dijon in drei Etappen angegangen. 1. Etappe: Metz bis Bagneux von Mittwoch, 29. April, bis Sonntag, 3. Mai; 2. Etappe: Bagneux bis Langres von Mittwoch, 26. August, bis Sonntag, 30. August; 3. Etappe: Langres bis Dijon (Herbstferien)

Die Tagesstrecken betragen jeweils zwischen 18 und 22 Kilometer. Ein Bus bringt die Gruppe jeweils am Morgen zum Ausgangspunkt und am Nachmittag in ein einfaches Hotel zur Übernachtung. Der Tag beginnt mit Morgengebet, Lied, Pilgersegen, Tagesimpuls und einem 30-minütigen Schweigen. Abgeschlossen wird der Tag mit einer Meditation oder einem Gottesdienst und dem Pilgermahl.

Der Pilgerweg lädt dazu ein, den Alltag zu unterbrechen, Körper, Geist und Seele in Bewegung zu bringen, neue Landschaften, Menschen, Kapellen und Kirchen kennenzulernen, Fragen über das Leben und seinen Glauben zuzulassen, neue Antworten zu suchen und menschliche Gemeinschaft zu erleben.

"Als Mensch bin ich auf meinem Pilger- und Lebensweg unterwegs, auf der Suche nach einem Ziel, das wir Christen Gott nennen". Unterwegs lässt er sich erfahren, beim Gehen, in menschlichen Begegnungen, im Gebet, im Schweigen und beim Singen.

Wer interessiert ist am Mitpilgern, möchte sich bitte an das Pilgerbüro in Speyer wenden: Tel.: (0 62 32) 10 24 23 oder www.pilgerreisenspeyer.de .

Einzelpilgerwanderungen werden auch über die KEB angeboten.