Auto durchbricht Gartenzaun und landet an einer Hauswand

Sulzbach. Ein spektakulärer Verkehrsunfall ereignete sich gestern um die Mittagszeit am Verkehrskreisel in der Grühlingsstraße. Nach Angaben der Polizei fuhr ein 79-jähriger Fahrer in Richtung Friedrichsthal. Dabei verhakte sich nach Angaben der Polizei von gestern das Gaspedal seines Wagens, so dass er quasi ungebremst weiterfuhr

 Die Feuerwehr war bei dem Unfall in Sulzbach vor Ort. Foto: Müller

Die Feuerwehr war bei dem Unfall in Sulzbach vor Ort. Foto: Müller

Sulzbach. Ein spektakulärer Verkehrsunfall ereignete sich gestern um die Mittagszeit am Verkehrskreisel in der Grühlingsstraße. Nach Angaben der Polizei fuhr ein 79-jähriger Fahrer in Richtung Friedrichsthal. Dabei verhakte sich nach Angaben der Polizei von gestern das Gaspedal seines Wagens, so dass er quasi ungebremst weiterfuhr. Dabei durchbrach das Auto des 79-Jährigen einen Gartenzaun, durchquerte ein Stück des Gartens und blieb an einer Hauswand stehen. Der Mann erlitt dabei leichtere Verletzungen.Weil nach ersten Meldungen davon ausgegangen wurde, dass der Fahrer in seinem Auto eingeklemmt war, wurde die Freiwillige Feuerwehr per Sirene alarmiert, was für großes Aufsehen in der Innenstadt sorgte.

Die Floriansjünger fuhren zunächst mit mehreren Fahrzeugen Richtung Unglücksstelle. Als klar war, dass der Fahrer nicht in seinem Opel eingeklemmt war, brachen die meisten Feuerwehrleute den Einsatz ab. Lediglich die Besatzung eines Wehrfahrzeugs fuhr zum Einsatzort, weil die Gefahr bestand, dass aus dem Unfallauto Öl ins Erdreich am Haus auslaufen könnte. Das geschah aber nicht. Vier Beamte der Polizeiinspektion Sulzbach mussten die Grühlingsstraße für etwa eine halbe Stunde sperren. thf