Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 14:10 Uhr

Pkw-Fahrer und Kind überstehen schweren Unfall unverletzt

Perl. red

Ein spektakulärer Unfall auf der A8 nahm am Wochenende ein glimpfliches Ende: Am Samstagnachmittag war nach Mitteilung der Polizei von gestern ein 42-jähriger Mann mit seinem zehnjährigen Sohn in seinem Auto auf der A 8 in Richtung Luxemburg unterwegs. Kurz vor der Abfahrt Perl verlor der Mann in einem kurzen Moment der Unachtsamkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge fuhr er 120 Meter über eine Böschung, bis er sich mit seinem Fahrzeug in der dort beginnenden Leitplanke verhakte und diese in den folgenden 80 Metern aus ihrer Verankerung riss. Die Fahrt endete mit einem Totalschaden des Audi A5 an einem massiven Verkehrsschild, das auch noch aus der Verankerung gerissen wurde, den Wagen aber stoppen konnte. Die beiden Insassen kamen mit einem gehörigen Schrecken davon, wie bei einer Untersuchung im Krankenhaus festgestellt werden konnte. Die Bergung des Fahrzeuges und die Aufräumarbeiten beschäftigten die Beamten der Polizei Merzig dann noch über zwei Stunden.