Gelungener Start ins neue Jahr

Einen ganz besonderen Jahresauftakt verbucht der Dancepoint Zweibrücken: Das Ehepaar Litters tanzte souverän auf Platz eins bei den Sinsheimer Tanzsporttagen. Schon die Vorrunde verlief sehr erfolgreich.

Wie zu Beginn eines jeden Jahres, fanden auch dieses Jahr am 17. und 18. Januar beim TSC Rot-Gold Sinsheim traditionell die Sinsheimer Tanzsporttage statt, bei denen an zwei Tagen in insgesamt 13 Tanzturnieren die unterschiedlichsten Seniorenklassen gegeneinander antraten. Auch der Dancepoint Zweibrücken war mit seinem Paar Christiane und Markus Litters in der Startklasse der Senioren II A mit am Start und vertrat damit den Tanzsportverband Rheinland-Pfalz.

Die zehn Paare, die an diesem Turnier teilnahmen, kamen aus vier verschiedenen Bundesländern, wobei Baden-Württemberg erwartungsgemäß am stärksten vertreten war.

Die Vorrunde lief für das Kleinsteinhausener Paar sehr gut, sie erhielten vom Publikum und den Mittänzern sehr viel Applaus, was die beiden natürlich noch mehr motivierte.

In der Endrunde wurde es dann sehr spannend, denn den Langsamen Walzer gewannen sie nur ganz knapp vor einem hessischen Paar, welches den darauffolgenden Tango für sich verbuchen konnte. Der nun folgende Wiener Walzer, ihr derzeit bester Tanz, war also sehr wichtig und wie schon öfter konnte das Ehepaar Litters diesen für sich klar mit drei Einsen und zwei Zweien gewinnen. Mit dem vorletzten Tanz, dem Slow Fox, konnten sie nun den Sieg bereits klar machen und schafften es auch diesen mit drei Einsen und zwei Zweien für sich zu entscheiden. Der abschließende Quickstep war nun nicht mehr entscheidend, doch Markus Litters sagt: "Den wollten wir nun auch noch gewinnen." Gesagt, getan, die Wertungsrichter entschieden auch im letzten Tanz zugunsten des Dancepoint Zweinbrücken, womit der Sieg mit vier gewonnenen Tänzen klar nach Rheinland-Pfalz geholt werden konnte. "Diese Woche haben unsere Trainer, Petr und Michal Srutek, uns noch einmal den Kopf gewaschen und man sieht - es hat geholfen. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal dafür", so Christiane Litters, die sich sichtlich über diesen Sieg freute.