1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

VTZ-Leichtathletin Christine Port holt Silber bei Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften

DM-Silber für VTZ-Weitspringerin : Christine Port gewinnt knapp geschlagen DM-Silber

Mit einer Silbermedaille und einer neuen Hallenbestweite im Weitsprung ist Christine Port von den deutschen Senioren-Hhallenmeisterschaften aus Erfurt zurückgekehrt. Die 38-Jährige, die bei der VT Zweibrücken von  Thomas Schultheiß trainiert wird, zeigte eine in einem bis zum letzten Sprung spannenden und hochklassischen Duell mit ihrer Dauerrivalin Rebecca Dürr vom VFB Stuttgart eine herausragende Leistung.

Port erreichte in der Altersklasse W35 mit sehr guten 5,64 Metern eine neue Bestmarke unterm Hallendach. Rebecca Dürr sprang exakt dieselbe Weite. Bei Gleichstand ist für die Reihenfolge der zweitbeste Sprung maßgeblich. Hier hatte nach dem allerletzten Durchgang die Stuttgarterin mit 5,59 Metern drei Zentimeter Vorsprung auf die VTZ-Athletin. Im vergangenen Jahr hatte Christine Port mit drei Zentimetern gegenüber ihrer Konkurrentin die Nase vorn. „Bei den deutschen Meisterschaften eine neue Bestleistung zu springen und in einem so spannenden Wettkampf die Silbermedaille zu holen, ist großartig“, zeigte sich Thomas Schultheiß begeistert vom Auftritt seiner Athletin.