1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Tischtennis-Oberliga: Frauen des TTC Riedelberg unterliegen Niederlinxweiler

TTC Riedelberg : Süs gewinnt alles – Riedelberg verliert trotzdem

TTC Riedelberg: Oberliga-Frauen unterliegen, Damen II feiern Sieg. Herren verteidigen Spitzenplatz.

Die Tischtennisspielerinnen vom TTC Riedelberg haben in der Oberliga Südwest am Sonntag beim TTV Niederlinxweiler eine 5:8-Niederlage hinnehmen müssen. Nach den Auftaktdoppeln stand es ausgeglichen. Riedelbergs Elena Süs und Julia Dieter bezwangen Josina Lesch und Johanna Bohrer glatt in drei Sätzen. Im Gegenzug mussten die TTC-Spielerinnen Denise Bicha und Victoria Schaaf eine Viersatz-Niederlage gegen Karina Gefele und Viktoria Bohrer hinnehmen.

Im Anschluss gewann Riedelberg zunächst leicht die Oberhand. Zwar verloren Dieter gegen Gefele (0:3) und Schaaf gegen Lesch (1:3). Weil sich Elena Süs aber sowohl gegen Bohrer (3:0) als auch gegen Gefele (3:1) durchsetzte und dann auch Denise Bicha TTV-Spielerin Bohrer bezwingen konnte (3:0), führte der TTC zwischenzeitlich mit 4:3. Doch dann lief bei den Riedelbergerinnen kaum noch etwas zusammen. Der Aufsteiger verlor vier Spiele in Folge. Lediglich Süs, die auch ihr drittes Einzel gegen Lesch (3:0) souverän gewann, steuerte noch einen Zähler für den TTC bei. Als Schaaf das letzte Spiel des Abends gegen Viktoria Bohrer nach dramatischen fünf Sätzen (4:11/11:9/12:10/12:14/9:11) knapp verlor, stand die TTC-Niederlage fest. Riedelberg ist Vierter und tritt am kommenden Sonntag beim Vorletzten TTSV Saarlouis-Fraulautern an.

Besser lief es für die zweite Damenmannschaft des TTC im Heimspiel am Sonntag gegen den TTF Rockenhausen. Riedelberg gewann mit 8:3 – die letzten theoretischen Restzweifel am Klassenerhalt waren da aber schon längst beseitigt. Zwar war Riedelberg letzte Woche spielfrei, weil Rockenhausen da aber mit 1:8 gegen den TTC Herxheim verloren hatte, konnten die neuntplatzierten Riedelbergerinnen nicht mehr auf Abstiegsrang zehn zurückfallen. Gegen Rockenhausen glänzte Helena Feix, die im Doppel an der Seite von Sonja Haller gewann und auch in allen ihren drei Einzeln die Oberhand behielt. Auch Sonja Haller hielt sich schadlos. Sie gewann zwei Einzel. Bevor ihre dritte Partie ausgespielt wurde, war die Begegnung bereits zugunsten des Aufsteigers entschieden. Am Freitag tritt Riedelberg bei der SG Hochspeyer an.

Die Riedelberger Herren in der 2. Pfalzliga West kamen zwar über ein 8:8-Remis beim TTC Steinalben nicht hinaus. Weil sich aber auch die TSG Kaiserslautern III beim Vorletzten Gersbach mit demselben Ergebnis trennte, behauptete Riedelberg den Platz an der Tabellenspitze drei Spieltage vor Saisonende mit einem Punkt Vorsprung vor der TSG. In Steinalben führten die Riedelberger Herren trotz zweier verlorener Auftaktdoppel bereits mit 7:3 und 8:4. Doch dann starteten die Gastgeber eine furiose Aufholjagd und verkürzten auf 7:8. Weil die Riedelberger Brüder Franz-Xaver und Benjamin Sema im letzten Spiel des Tages gegen Jürgen Bönsch und Marcel Eberhahn unterlagen (14:16/11:9/3:11/7:11), mussten sich die TTC-Herren mit einem Zähler begnügen. Am Samstag empfängt Riedelberg nun den TTC Gersbach.