1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Tischtennis-Pfalzliga: TTC Riedelberg bezwingt Spitzentean TTC Oggersheim

Tischtennis-Pfalzliga : TTC-Herren sorgen für Überraschung

In der Tischtennis-Pfalzliga gelang den Riedelbergern ein 9:4-Erfolg gegen den Tabellendritten TTC Oggersheim. Die Pfalzliga-Frauen des TTC sichern klaren 8:3-Derbysieg gegen Mittelbach.

Auf die jüngst erfolgreichen Auftritte haben die Tischtennisherren des TTC Riedelberg nun noch einen drauf gesetzt. Mit dem 9:4-Heimsieg gegen den Tabellendritten TTC Oggersheim schaffte der Aufsteiger eine faustdicke Überraschung. Damit feierten die Riedelberger in der Rückrunde den insgesamt vierten Sieg und den dritten in Folge. Durch die zwei unerwarteten Punkte ist der TTC um einen Platz nach oben auf Rang neun geklettert.

Den guten Lauf der Riedelberger Herren bekamen die Oggersheimer deutlich zu spüren. Dabei bewiesen die Gastgeber erneut eine gute Nervenstärke: Bei sechs Spielen im Entscheidungssatz hatten die Hausherren gleich fünfmal die Nase vorne. Beste Spieler auf Riedelberger Seite waren mit jeweils zwei Einzelsiegen sowie dem gemeinsamen Erfolg im Eingangsdoppel (3:0) Franz-Xaver Sema (3:2, 3:1) und Benjamin Sema (3:1, 3:0). Großen Anteil an dem Heimsieg hatten aber auch die beiden Fünf-Satz-Erfolge von Manuel Müller und Christian Becker beim zwischenzeitlichen Stand von 6:4. Den weiteren Einzelpunkt sicherte nach großem Kampf Reiner Rudolf (3:2), der zudem an der Seite von Manuel Müller einen Zähler im Doppel (3:2) beisteuerte.

Gute Chancen, ihre Siegesserie weiter auszubauen, haben die Riedelberger Herren am kommenden Samstag. Dann ist der Aufsteiger ab 19 Uhr bei Schlusslicht SG Waldfischbach zu Gast, gegen den der TTC im Hinspiel klar mit 9:2 gewonnen hatte.

Im Südwestpfalz-Derby der Frauen-Pfalzliga zwischen dem TTC Riedelberg II und dem TTC Mittelbach blieb es nur bis zum 2:2 spannend. Am Ende feierten die Riedelbergerinnen einen klaren 8:3-Heimerfolg. Nach dem ausgeglichenen Beginn, bei dem Sonja Haller/Helena Feix ihr Doppel (3:0) sowie Sonja Haller zudem ihr Einzel erfolgreich gestalteten, setzte sich die individuelle Stärke der Einheimischen durch. „Es waren ein paar knappe Sätze dabei, doch der Sieg war am Ende relativ klar und verdient“, erklärte Sonja Haller, Mannschaftsführerin des TTC Riedelberg II zum deutlichen Heimsieg. Stark auf Seiten des TTC Mittelbach waren Carolin und Amelie Klein, die beide Helena Feix bezwangen und auch im Doppel gemeinsam gegen Selina Haller/Leonie Frantzen mit 3:1 erfolgreich waren. „Es fehlt leider noch das letzte Quäntchen, um tatsächlich in die Nähe eines Punktgewinnes zu kommen. Trotzdem sind wir mit unserer Leistung zufrieden“, bilanzierte Mittelbachs Mannschaftsführerin Carolin Klein die erneute Niederlage ihrer Mannschaft. Sie selbst hatte sich Selina und Sonja Haller im Einzel je in vier Sätzen geschlagen geben müssen.

Bei Riedelberg war es Spitzenspielerin Sonja Haller und das unbesiegt gebliebene hintere Paarkreuz mit Selina Haller und Leonie Frantzen, die ausschlaggebend für den Erfolg ihrer Mannschaft verantwortlich waren. Mit 15:15 Punkten kann der TTC Riedelberg II jetzt beruhigt in die verbleibenden Pfalzligaspiele gehen. Dem noch sieglosen Schlusslicht TTC Mittelbach bleibt aller Voraussicht nach nur der Weg zurück in die 2. Pfalzliga.

Am kommenden Samstag, 19 Uhr, kämpfen die sechstplatzierten Riedelbergerinnen gegen den vor ihnen liegenden Tabellennachbarn TTC Albisheim um die nächsten Zähler. Der TTC Mittelbach ist spielfrei und empfängt die Albisheimer am Freitag, 20. März, 19.30 Uhr zu ihrem vorletzten Saisonspiel.