1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Tischtennis: DTTB bricht Saison ab: Riedelberger Damen damit Dritter

Tischtennis : DTTB bricht Saison ab: Riedelberger Damen damit Dritter

Die Spielzeit 2019/2020 ist für den Mannschaftsspielbetrieb in ganz Deutschland von der untersten Kreisklasse bis zur Bundesliga beendet. Das haben der Deutsche Tischtennis Bund (DTTB) und seine 18 Landesverbände in einer Telefonkonferenz vergangene Woche beschlossen.

In dieser abgebrochenen Saison wird die Tabelle zum Zeitpunkt der jeweiligen Aussetzung der Spielzeit als Abschlusstabelle gewertet. Nicht betroffen ist die Tischtennisbundesliga, die eigenständig organisiert wird. 

Die bundesweite Entscheidung hat auch Auswirkungen auf die Vereine in der Region. Etwa den TTC Riedelberg. Die Damen, die in der Oberliga Südwest spielen, beenden die Saison somit auf dem dritten Tabellenplatz. Wäre die Saison normal zuende gespielt worden hätten die Riedelbergerinnen noch eine realistische Chance gehabt, die punktgleiche TSG Heidesheim auf Aufstiegsplatz zwei zu überholen. Heidesheim steht nun als Regionalliga-Aufsteiger fest.

Der DTTB und die Landesverbände entscheiden individuell, wie Mannschaften berücksichtigt werden, die sich zum Zeitpunkt des Aussetzens Mitte März auf den Relegationsplätzen befinden. Ihre Entscheidungen darüber wollen die beteiligten Verbände kurzfristig einzeln erarbeiten und veröffentlichen. An den Vorgaben und Terminen der Wettspielordnung zur Planung der Saison 2020/2021 wird zum jetzigen Zeitpunkt festgehalten.