1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

Fußball-Saarlandliga: FCH-Zweite auf Revanche-Lust der Köllerbacher eingestellt

Fußball-Saarlandliga : FCH-Zweite auf Revanche-Lust der Köllerbacher eingestellt

Etwas Sand war zuletzt beim FC Homburg II im Getriebe. Aus zwei Partien sammelte der Fußball-Saarlandligist lediglich einen Zähler. Am Samstagabend, 18 Uhr, soll die Mannschaft von Trainer Andreas Sorg im Heimspiel gegen die Sportfreunde Köllerbach wieder an den mit zwei Siegen so erfolgreichen Saisonauftakt anknüpfen.

Trotz der ersten Saisonniederlage am vergangenen Wochenende bei der SV Elversberg II (0:1) war der U23-Coach der Grün-Weißen mit der Leistung seiner Spieler einverstanden. Dabei müsse man berücksichtigen, dass gegen die SVE so wichtige Spieler wie Valdrin Dakaj, Jonas Fischbach und Christian Hoffmann fehlten. Sie stehen auch am Samstag gegen die Köllerbacher aus privaten Gründen weiterhin nicht zur Verfügung. Immerhin kehren die zuletzt verletzten Robin Hottenbacher und Marco Philipp Wunn wieder zurück in den Kader. Spieler, die Sorg sehr gut gebrauchen kann, um gegen den Tabellennachbarn Sportfreunde Köllerbach den dritten Saisonsieg zu verbuchen.

„Die Sportfreunde haben eine technisch versierte Mannschaft, die in der Offensive mit Valentin Solovej und Yannick Nonnweiler sehr gut besetzt ist“, erklärt Sorg, der sich aber gerne an den letzten Auftritt des kommenden Gegners in Homburg zurückerinnert. In der vergangenen Saison hatten sich die Köllerbacher hier mit 0:5 geschlagen geben müssen. „Sie brennen daher sicherlich auf eine Revanche.“ Sorg ist aber zuversichtlich, dass „ein Sieg möglich ist“, wenn seine Spieler ihre Leistung abrufen. Der Homburger Trainer erwartet eine interessante Partie auf hohem technischen Niveau.