1. Blaulicht

Versuchter Raub in Bexbach: Kinder wollten Handy haben, Polizei sucht Zeugen

Raubüberfall in Bexbach : Zwei junge Täter wollten an sein Handy und bedrohen Jungen (12) mit einem Messer

Die jungen Täter sollen es auf das Handy ihres gleichaltrigen Opfers abgesehen haben. Sie schreckten auch nicht davor zurück, den Jungen mit einer Waffe zu bedrohen.

Die Homburger Polizei geht zurzeit einem ungewöhnlichen Fall in Bexbach nach. Zwei Kinder sollen dabei versucht haben, einen gleichaltrigen Jungen auszurauben. Dem Kind gelang es aber, seine Peiniger abzuschütteln.

Nach bisherigem Ermittlungsstand soll sich die versuchte räuberische Erpressung zwischen dem Stadtpark Grüne Lunge und Sportplatz ereignet haben. Demnach lauerten zwei Kinder dem Zwölfjährigen im Stadtpark auf. Zuerst sprachen sie ihn an und verlangten sein Handy samt Kopfhörer. Als das Kind sich weigerte, soll einer der beiden Jungs ein Taschenmesser gezückt haben, um so an das Mobiltelefon zu gelangen. 

Das junge Opfer rannte los, die beiden Erpresser ihm hinterher. Am Sportplatz angekommen, flüchtete sich der Junge zu einer Menschengruppe. Daraufhin flohen die beiden Unbekannten. Das Kind kam mit dem Schrecken davon.

Die Polizei sei nach Angaben eines Sprechers vom Donnerstag erst Tage später darüber informiert worden. So soll sich die versuchte räuberische Erpressung bereits am Freitag, 24. September, gegen 19 Uhr zugetragen haben. Die Ermittler fahnden nun nach den Tätern. Von ihnen liegen folgende Daten vor:
● Erster Täter: etwa zwölf Jahre; braunes, kurzes Haar; zwischen 1,40 und 1,50 Meter, schmales Gesicht, hatte Fahrrad (orange) dabei.

● Zweiter Täter: zwölf bis 15 Jahre; ebenfalls braunes, kurzes Haar, zwischen 1,60 und 1,70 Meter; rundes Gesicht; schlank; schlechtes Deutsch; blaues Fahrrad. 

Kontakt zur Polizei in Homburg: Tel. (0 68 21) 10 60. E-Mail: pi-homburg@polizei.slpol.de