1. Sport
  2. Saar-Sport

Volleyball: Eine Woche vorm Drittliga-Start kämpft Bliesen um den Pokal

Volleyball : Der Pokal als Appetit-Anreger

Volleyballer des TV Bliesen wollen eine Woche vor Saisonstart den Pott gewinnen.

So langsam wird es ernst für die Bliesener Volleyballer: Am nächsten Samstag, 28. September, starten die Jungs um Trainer Michael Hefter mit dem ersten Heimspiel in die neue Saison der dritten Liga. Dann werden im St. Wendeler Sportzentrum ab 20 Uhr die ersten Bälle fliegen, Gegner ist der TSV Georgii Allianz Stuttgart.

Nicht nur diese Partie wird es wieder in sich haben. Überhaupt tummeln sich in der neuen Spielzeit wieder viele ambitionierte Clubs in der 3. Liga. Neben Zweitliga-Absteiger Fellbach werden auch Teams wie Blankenloch oder Waldgirmes möglicherweise ein Wörtchen um den Titel mitreden wollen. Im Bliesener Lager freut man sich – neben ein paar neuen Gesichtern – über die Rückkehr einiger Spieler. So werden unter anderem mit Außenangreifer Markus „Max“ Jungmann (30) sowie dem luxemburgischen Diagonalspieler Steve Weber (22) zwei schlagkräftige Athleten wieder für den TVB schmettern.

Schwer wiegt indes der längerfristige Ausfall von Mittelblocker Danny Haben (27), der an einer Knieverletzung laboriert.

Bei zwei intensiven Turnieren haben Jungmann, Weber & Co. in den vergangenen Wochen an Abstimmung und Spielsystem gearbeitet – und weniger auf die Ergebnisse geschielt. Beim ersten Auftritt in Saarbrücken hatte Bliesen im finalen Tie-Break allerdings mehrere Matchbälle gegen Zweitligist Hammelburg – und verlor am Ende unglücklich. In der Folgewoche gab es im luxemburgischen Diekirch in sieben Spielen auch gegen internationale Teams viele weitere Erkenntnisse für die Trainingsarbeit.

Als Appetit-Anreger für die neue Saison dient das Finale um den Saarlandpokal an diesem Wochenende. In der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle trifft Bliesen am Sonntag, 22. September, auf Oberligis TV Wiesbach (14 Uhr). „Leider sind wir Favorit und können das auch kaum abstreiten. Wir wollen dem Publikum in jedem Fall guten Volleyball zeigen und nicht nur einen Pflichtsieg landen“, sagt Bliesens Trainer Michael Hefter. Im Anschluss treffen im Endspiel der Frauen der SSC Freisen und Zweitligist TV Holz aufeinander.