| 00:00 Uhr

Tetschlag führt Royals zum Sieg

Saarlouis. red

Die Saarlouis Royals haben in der Damen-Basketball-Bundesliga zurück in die Erfolgsspur gefunden und im Heimspiel gegen den USC Freiburg gestern Nachmittag in der heimischen Stadtgartenhalle den 15. Sieg im 20. Saisonspiel gefeiert: 77:68.

Dabei war die Partie drei Viertel lang ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Saarlouis erwischte keinen guten Start, lag mit 18:22 und zur Pause noch mit 34:36 zurück. Auch im dritten Viertel (20:18) gelang noch keine Trendwende, dafür aber im letzten Abschnitt, den das Team von Trainer René Spandauw letztlich kontrollierte - auch dank der Punkte von Kayla Tetschlag, die einen nahezu perfekten Nachmittag erlebte. Alle ihre Würfe aus dem Feld und von der Freiwurflinie fanden ihr Ziel, mit insgesamt 24 Zählern war Tetschlag die beste Werferin auf dem Feld. Die höhere Wurfquote war insgesamt ein Grund für den Heimsieg der Saarlouiserinnen, die am vergangenen Wochenende noch eine bittere 65:73-Niederlage bei der BG Donau-Ries kassiert hatten.

In der Tabelle liegen die Royals weiterhin auf Rang drei. Zwei Spiele verbleiben noch in der regulären Runde, unter anderem am kommenden Samstag beim Tabellenzweiten Herner TC, der nur einen Sieg vornedran liegt. Mit einem Erfolg könnte Saarlouis nochmal Rang zwei angreifen, der in den Playoffs in einem möglichen Halbfinale den Heimvorteil sichern würde.