1. Sport
  2. Saar-Sport

Stabhochspringerin Issinbajewa meldet sich mit Weltrekord zurück

Stabhochspringerin Issinbajewa meldet sich mit Weltrekord zurück

Stockholm. Stabhochspringerin Jelena Issinbajewa hat beim Leichtathletik-Meeting in Stockholm ihren eigenen Stabhochsprung-Weltrekord verbessert. Die zweimalige Olympiasiegerin aus Russland übersprang am späten Donnerstagabend im zweiten Versuch 5,01 Meter. Vor drei Jahren hatte die 29-Jährige in Donezk als erste Frau in der Halle 5,00 Meter überwunden

Stockholm. Stabhochspringerin Jelena Issinbajewa hat beim Leichtathletik-Meeting in Stockholm ihren eigenen Stabhochsprung-Weltrekord verbessert. Die zweimalige Olympiasiegerin aus Russland übersprang am späten Donnerstagabend im zweiten Versuch 5,01 Meter. Vor drei Jahren hatte die 29-Jährige in Donezk als erste Frau in der Halle 5,00 Meter überwunden. Sie hält auch die Bestmarke im Freien mit einer Höhe von 5,06 Metern.Issinbajewas neue Bestleistung kommt nach einer langen Durststrecke. 2010 machte sie nach der enttäuschenden Hallen-WM ein Jahr Pause. Doch auch 2011 lief es nach ihrer Rückkehr nicht viel besser. Bei der WM in Daegu musste sich die Russin, die über Jahre die Disziplin dominierte, mit Platz sechs zufrieden geben. "Die beiden letzten Jahre waren einfach schrecklich für mich. Ich war in einem tiefen Loch. Und ich bin so glücklich, dass ich wieder da bin. Das war meine Nacht", sagte Issinbajewa, die sich zur Favoritin für den Titel bei der Hallen-Weltmeisterschaft in Istanbul (Türkei) in zwei Wochen katapultierte. dpa/dapd