1. Sport
  2. Saar-Sport

Skiflug-WM: Erster Durchgang abgebrochen - Severin Freund führte

Skiflug-WM: Erster Durchgang abgebrochen - Severin Freund führte

Vikersund. Wegen zu starker Winde ist der erste Durchgang bei der Skiflug-Weltmeisterschaft am Freitagabend abgebrochen worden. Ärgerlich für den Deutschen Skiverband: Bei fünf noch ausstehenden Springern führte in Vikersund DSV-Adler Severin Freund vor Norwegens Lokalmatador Rune Velta und dem Deutschen Maximilian Mechler

Vikersund. Wegen zu starker Winde ist der erste Durchgang bei der Skiflug-Weltmeisterschaft am Freitagabend abgebrochen worden. Ärgerlich für den Deutschen Skiverband: Bei fünf noch ausstehenden Springern führte in Vikersund DSV-Adler Severin Freund vor Norwegens Lokalmatador Rune Velta und dem Deutschen Maximilian Mechler. Freund flog am Freitag auf 220,5 Meter, Mechler sogar auf 222,5 Meter. Nachdem der Slowene Jurij Tepes bei 230,5 Metern gelandet war, war der Anlauf verkürzt worden. Mehrere Springer waren bei den wechselnden Winden ohne Chance, nach knapp dreieinhalb Stunden entschied sich die Jury für einen Abbruch des ersten Durchgangs. Die Einzel-Konkurrenz soll nun an diesem Samstag fortgesetzt werden, wahrscheinlich in drei Durchgängen anstelle der geplanten vier. Der genaue Zeitplan stand bei Redaktionsschluss nicht fest. Laut Renndirektor Walter Hofer soll aber der ursprüngliche Probedurchgang um 15 Uhr einem dritten Durchgang weichen. Der Team-Wettbewerb ist für Sonntag geplant. dpa