| 00:00 Uhr

Liga befasst sich mit den Vorfällen gegen RB Leipzig

Frankfurt. Die Vereine der 1. und 2. Bundesliga werden sich bei ihrer nächsten Vollversammlung am 26. März mit den jüngsten Fan-Ausschreitungen in Karlsruhe gegen den ambitionierten Zweitligisten RB Leipzig befassen. Agentur

"Das wird bei der nächsten Liga-Versammlung in Frankfurt ein Thema sein", sagte Christian Seifert. Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutschen Fußball Liga sprach von einer "sehr bedauerlichen Entwicklung". Es gebe "eine gewisse Klientel, da geht es in erster Linie darum, wie solche Leute aus dem Stadion ferngehalten werden können." Der Fußball könne dieses Problem allerdings nicht allein lösen, meinte Seifert.