1. Sport
  2. Saar-Sport

Licht und Schatten beim Eisschnelllauf-Weltcup

Licht und Schatten beim Eisschnelllauf-Weltcup

Heerenveen. Beim Eisschnelllauf-Weltcup in Heerenveen wurde Anni Friesinger-Postma gestern über 1000 Meter Siebte (1:17,19 Minuten). Über 1500 Meter landete Daniela Anschütz-Thoms auf Rang vier (1:57,80) vor Friesinger-Postma (1:57,82). Über 3000 Meter wurde Anschütz-Thoms Dritte (4:05,29)

Heerenveen. Beim Eisschnelllauf-Weltcup in Heerenveen wurde Anni Friesinger-Postma gestern über 1000 Meter Siebte (1:17,19 Minuten). Über 1500 Meter landete Daniela Anschütz-Thoms auf Rang vier (1:57,80) vor Friesinger-Postma (1:57,82). Über 3000 Meter wurde Anschütz-Thoms Dritte (4:05,29). In der Team-Verfolgung kamen Stephanie Beckert, Anschütz-Thomas und Isabell Ost beim Sieg von Kanada auf Rang fünf. Jenny Wolf gewann in Heerenveen beide 500-Meter-Rennen (37,92 und 37,83 Sekunden). Ihren ersten Weltcup-Sieg feierte Stephanie Beckert. Sie gewann die 3000 Meter (4:05,29). dpa