1. Sport
  2. Saar-Sport

Formel 1: Heidfeld und Button im Fokus von McLaren-Mercedes

Formel 1: Heidfeld und Button im Fokus von McLaren-Mercedes

Hamburg. Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug hat Gespräche von McLaren-Mercedes mit dem Piloten Nick Heidfeld bestätigt. "Auch mit Nick Heidfeld wird gesprochen. Mercedes-Benz unterstützt die Idee - sollte sich diese ergeben - einen routinierten und fähigen deutschen Fahrer zu verpflichten

Hamburg. Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug hat Gespräche von McLaren-Mercedes mit dem Piloten Nick Heidfeld bestätigt. "Auch mit Nick Heidfeld wird gesprochen. Mercedes-Benz unterstützt die Idee - sollte sich diese ergeben - einen routinierten und fähigen deutschen Fahrer zu verpflichten." Er bestätigte zudem, dass Formel-1-Weltmeister Jenson Button, dessen Vertrag bei Brawn GP ausläuft, am vergangenen Freitag das McLaren-Werk in Woking besuchte. Haug betonte, dass es keine Entscheidung gebe, wer in der nächsten Saison das zweite Cockpit neben Ex-Weltmeister Lewis Hamilton übernehmen wird. Der Mönchengladbacher Heidfeld, der für BMW-Sauber fuhr, steht ohne Arbeitgeber da, da sich BMW aus der Formel 1 zurückgezogen hat. Die Übernahme des Sauber-Teams ist noch nicht perfekt, ein Startplatz in der Saison 2010 für den Nachfolge-Rennstall Qadbak ist fraglich. dpa