1. Sport
  2. Saar-Sport

Amelie Solja ist zurück, doch TTSV Fraulautern verliert zwei Mal

Amelie Solja ist zurück, doch TTSV Fraulautern verliert zwei Mal

Fraulautern. Der TTSV Fraulautern hat zum Abschluss der Vorrunde in der Tischtennis-Bundesliga der Frauen zwei Niederlagen hinnehmen müssen. Am Samstagabend verlor der TTSV vor 120 Zuschauern in der Saarlouiser Steinrauschhalle gegen Aufsteiger Hassia Bingen mit 2:3. Erstmals in dieser Saison hatte der TTSV die zuletzt formschwache Amelie Solja aufgeboten

Fraulautern. Der TTSV Fraulautern hat zum Abschluss der Vorrunde in der Tischtennis-Bundesliga der Frauen zwei Niederlagen hinnehmen müssen. Am Samstagabend verlor der TTSV vor 120 Zuschauern in der Saarlouiser Steinrauschhalle gegen Aufsteiger Hassia Bingen mit 2:3. Erstmals in dieser Saison hatte der TTSV die zuletzt formschwache Amelie Solja aufgeboten. Die unterlag jedoch der Tschechin Dana Hadacova in vier Sätzen. Da nur Li Fen und Maria Fazekas jeweils ein Einzelsieg für Fraulautern gelang, ging es ins Schlussdoppel. Doch dort hatten Fazekas und Petrissa Solja beim 11:13, 12:10, 11:13 und 9:11 gegen die Chinesinnen Ding Yaping und Ying Zhang kein Glück.Am Sonntag kassierte der TTSV beim Meister FSV Kroppach eine 1:3-Pleite. Hier steuerte Li Fen den einzigen Punkt bei, als sie die Ungarin Kristina Toth mit 3:0 besiegte. Amelie Solja unterlag der Chinesin Jia Jun knapp in fünf Sätzen, während Maria Fazekas gegen Europameisterin Wu Jiaduo keine Chance hatte. Mit 8:10 Punkten steht der TTSV zurzeit auf Rang vier, kann aber in den nächsten Wochen bis auf acht durchgereicht werden und muss jetzt aufpassen, nicht in den Abstiegskampf zu geraten. spr