KSC Dilsburg unterliegt im Kegeln Preußen Lünen und besiegt Viktoria Herne

Kegel-Bundesliga : KSC Dilsburg verliert Topspiel

Der KSC Dilsburg hat von zwei Auswärtsspielen am Doppelspieltag der Kegel-Bundesliga drei Zähler mit nach Hause gebracht. Am Sonntag siegte der Vizemeister bei Viktoria Herne mit 3:0 (4842:4724 Holz, 50:28 Einzelwertungspunkte/EWP).

Mit Elgin Justen (839 Holz), Johanna Theiß (824), Birgit Stauner (812) und Veronika Ulrich (807) warfen vier Spielerinnen des KSC eine höhere Zahl als die beste Akteurin der Gastgeberinnen. Für Herne kam Sylvia Brill auf 804 Holz. Nach diesem Erfolg ist Dilsburg nun Tabellendritter.

Einen Tag zuvor hatte der KSC das Topspiel beim Tabellenzweiten Preußen Lünen mit 0:3 verloren (4460:4654 Holz, 28:50 EWP). Stärkste Dilsburgerin war Sandra Keller mit 787 Holz. Das mit Abstand beste Einzelergebnis gelang Lünens Katharina Schmitz, die 830 Holz warf. Damit war die Nationalspielerin die einzige Akteurin, die die 800-Marke knackte.

Die Frauen-Bundesliga im Kegeln pausiert bis zum 12. Oktober. Dilsburg ist dann erneut auswärts gefordert: Der KSC ist um 13 Uhr beim Tabellenvorletzten SK Kleve zu Gast. Am 19. Oktober ist das Rückspiel gegen Kleve auf der Heimbahn des KSC in Neunkirchen. Dort empfängt Dilsburg auch am 26. Oktober Titelverteidiger und Spitzenreiter KF Oberthal.