Fußball-Bezirksliga: Bliesen mit durchwachsener Vorrunden-Bilanz

Fußball-Bezirksliga : SV Bliesen: Jungs Jungspunde sind oft noch zu sorglos

Zum Rückrunden-Auftakt wartet auf die Bezirksliga-Fußballer des SV Bliesen gleich ein Derby: An diesem Samstag, 17 Uhr, empfängt der SV den Nachbarn SG Gronig-Oberthal.

„Wir wollen unbedingt Revanche für die 2:4-Niederlage aus dem Hinspiel nehmen“, sagt SV-Trainer Christian Jung. „Zumal wir nach dem Spiel noch eine Trikot-Party in den Kabinen veranstalten.“

Das 2:4 aus dem Hinspiel war für Jung ein Spiegelbild der gesamten bisherigen Saison. „Die ersten zehn Minuten waren wir da noch in der Sommerpause und haben dann 0:2 hinten gelegen“, erinnert sich der Übungsleiter. „Anschließend haben wir richtig stark gespielt, das 2:2 gemacht – und waren am Drücker. Aber dann sind wir durch einen individuellen Fehler mit 2:3 in Rückstand geraten und haben am Ende verloren.“

Dass das Team nur phasenweise seine beste Leistung aufs Feld bringt, zog sich wie ein roter Faden durch weitere Begegnungen. Das führte dazu, dass die Punkt-Ausbeute mit bislang 17 Zählern aus 14 Begegnungen eher mäßig ist. „Wir agieren manchmal zu sorglos. Wir denken, wir haben den Gegner unter Kontrolle und es wird schon nix passieren. Aber dann macht der Gegner doch ein Tor“, moniert Jung. „Da spielt sicher auch stellenweise unsere Unerfahrenheit eine Rolle.“ Bliesen hat eines der jüngsten Teams der Liga.

Wohin die Reise für den Vorjahresdritten in der aktuellen Spielzeit geht, ist auch nach der Hälfte aller Begegnungen noch nicht endgültig abzusehen. Vor dem Derby gegen Gronig sind für Bliesen die Abstände sowohl nach oben wie auch nach unten in der ausgeglichenen Liga äußerst gering. Der Tabellendritte SG Scheuern-Steinbach/Dörsdorf hat nur sechs Punkte mehr. Umgekehrt liegt aber auch der Tabellenvorletzte SG Peterberg nur sechs Zähler hinter den Schwarz-Weißen.

Parallel zu den letzten Partien vor dem Jahreswechsel laufen beim SV Bliesen auch die Weichenstellungen für die Zukunft. Derzeit befinden sich der Club und Trainer Jung, der im Sommer Peter Krämer ablöste, in Gesprächen über eine Vertragsverlängerung. „Es ist aber noch nichts spruchreif“, erklärt der 34-Jährige. „Abgesehen vom Tabellenplatz fühle ich mich aber sehr wohl in Bliesen. Die Jungs ziehen alle gut mit, und der Verein ist solide geführt.“