1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Volleyball: TV Bliesen empfängt am Samstag den TV Rüsselsheim

Volleyball : Bliesen ist auf Revanche aus

Volleyball: In Rüsselsheim verlor der TVB nach der schlechtesten Saisonleistung das Hinspiel. Nun steht das Rückspiel an.

Im zweiten Jahr hat Julian Zewe den Durchbruch bei Volleyball-Drittligist TV Bliesen geschafft. Durch seine konstant guten Trainingsleistungen ist der 27-jährige Außenangreifer nun auch in wichtigen Spielphasen für den Tabellendritten am Netz. An diesem Samstag, 20 Uhr, sinnt er im Heimspiel gegen den Tabellenneunten TG Rüsselsheim III auf Revanche. „Das Hinspiel haben wir mit der schlechtesten Saisonleistung verloren“, sagt Zewe.

Mittlerweile hat er sich an die Höhenluft in der dritten Liga gewöhnt – und er will mit dem TVB weiter oben in der Tabelle bleiben. Dazu stehen die Chancen gut. „Wir haben noch fünf Heimspiele, Platz drei am Saison-Ende wäre ein sehr gutes Ergebnis für uns“, meint der Lehramtsstudent.

Als Fünftklässler kam Zewe, der aus Hüttigweiler stammt, über eine Schul-AG am Gymnasium Ottweiler zum Volleyball. Seither spielt er für den TVB und machte auch in der Landesauswahl auf sich aufmerksam. 2006 war er sogar zum Sichtungslehrgang für die Jugendnationalmannschaft eingeladen worden.

Über das Bliesener Oberligateam hat er nun den Sprung in die dritte Liga gemeistert. „Am Saisonbeginn habe ich gemerkt, dass es für mich diesmal besser läuft“, berichtet er.

Mit einer Länge von 185 Zentimetern zählt Zewe nicht gerade zu den körperlich herausragenden Volleyballern. Trotz Konkurrenz in den eigenen Reihen konnte er sich auf der Position des Außenangreifers aber durchsetzen. „Ich habe mich Training für Training reingehauen und mir durch stabile Leistungen meinen Platz im Team erobert“, freut sich Zewe.

Sein Job als Außenangreifer gilt als anspruchsvoll, weil er in kürzester Zeit eine Vielzahl von Entscheidungen treffen muss. Zuletzt bremste aber eine Grippe seinen sportlichen Ehrgeiz aus. „Am Samstag bin ich wieder bei Kräften und wir wollen mit einer guten Mannschaftsleistung gegen Rüsselsheim gewinnen“, kündigt Zewe an. Unter dem Strich ordnet er den drittplatzierten TVB in dieser Spielrunde schon als Spitzenteam ein. „Ganz vorne ist Kriftel und dahinter sind drei, vier Mannschaften mit ähnlichem Leistungsvermögen“, erklärt Zewe. Mithalten könne sein Team da allemal. Das habe auch das Spiel gegen den Spitzenreiter Kriftel gezeigt. „Da haben wir trotz Niederlage stark gespielt und an diese Leistung müssen wir anknüpfen“, fordert Zewe.