| 21:18 Uhr

Winterspiele in Südkorea
Friedensgeste zur Eröffnung der Olympischen Spiele

Pyeongchang. Gemeinsamer Einmarsch und historischer Handschlag: Bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in ­Pyeongchang haben Süd- und Nordkorea am Freitag ein Zeichen der Annäherung gesetzt. Sportler der beiden verfeindeten Staaten zogen gemeinsam in das Stadion  ein. Auf der Tribüne reichten sich Südkoreas Präsident Moon Jae In und die Schwester von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un die Hand. Bis zum 25. Februar gehen in Südkorea mehr als 2900 Sportler auf Medaillenjagd. Athleten aus 92 Nationen zogen bei der Eröffnungsfeier in das Stadion ein.

Gemeinsamer Einmarsch und historischer Handschlag: Bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in ­Pyeongchang haben Süd- und Nordkorea am Freitag ein Zeichen der Annäherung gesetzt. Sportler der beiden verfeindeten Staaten zogen gemeinsam in das Stadion  ein. Auf der Tribüne reichten sich Südkoreas Präsident Moon Jae In und die Schwester von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un die Hand. Bis zum 25. Februar gehen in Südkorea mehr als 2900 Sportler auf Medaillenjagd. Athleten aus 92 Nationen zogen bei der Eröffnungsfeier in das Stadion ein.