| 20:07 Uhr

FCK kassiert nach gutem Start 0:4-Klatsche gegen Hannover

Kaiserslautern. Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat seine Saisonpremiere am Freitagabend gegen Hannover 96 gründlich in den Sand gesetzt. Die Pfälzer verloren ihr Heimspiel im Fritz-Walter-Stadion gegen den Bundesliga-Absteiger vor 40 023 Zuschauern mit 0:4 (0:1). Mirko Reuther

Mit fünf Neuzugängen in der Anfangsformation, von denen vor allem Stürmer Osayamen Osawe überzeugte, startete der FCK zunächst stark. Linksaußen Marcel Gaus hatte nach einem guten Pass von Osawe die Führung auf dem Fuß, schoss das Leder aus zehn Metern aber kläglich in die Arme von Hannovers Torwart Tschauner (6. Minute). Die Gäste befreiten sich nach einer Viertelstunde und gingen nach einem Konter über den rechten Flügel durch Sebastian Maier in Führung (16.).



Im zweiten Durchgang brach Kaiserslautern auseinander. Waldemar Anton erhöhte nach einer Ecke auf 2:0 (48. Minute), Artur Sobiech sorgte mit dem 3:0 für die Entscheidung (63.). In der 84. Minute traf erneut Sobiech und bereitete dem FCK eine deftige Heimklatsche. Die Gäste aus Hannover dagegen untermauerten mit dem starken Auftritt ihre Ambitionen auf den Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga.