FC Homburg Neuzugang Loris Weiss von Hessen Dreieich Jürgen Luginger

Regionalliga Südwest : FC Homburg hat den ersten Neuen für kommende Saison

Loris Weiss verstärkt ab Sommer den Regionalligisten.

Vor dem Spiel des FC Homburg beim TSV Steinbach-Haiger an diesem Samstag um 14 Uhr ist der erste Neuzugang der Saarländer in trockenen Tüchern. Der 22-jährige offensive Außenbahnspieler Loris Weiss von Ligakonkurrent Hessen Dreieich wird zum FCH kommen. In einem anderen Fall winkt Jürgen Luginger dagegen ab. „Markus Obernosterer? Da ist nichts dran. Das ist ein guter Spieler, der in unseren Planungen aber keine Rolle spielt“, kommentiert der Trainer die Gerüchte um den Österreicher vom 1. FC Saarbrücken. Beim Thema Neuzugänge steht die Offensive im Fokus. „Das ist aber schwierig, da dort alle suchen – und Spieler mit Qualität wachsen nicht auf den Bäumen“, sagt Luginger.

Auch zum Gerücht über eine angebliche Trennung von Innenverteidiger Jan Eichmann bezieht Luginger Stellung. „Eichmann hat einen Vertrag für die nächste Saison – und er bleibt“, stellt der Trainer klar. Michael Berndt ist überzeugt, dass der Innenverteidiger mehr als eine Perspektive auf der Ersatzbank hat. „Wir sehen in Jan nicht die Nummer drei in der Innenverteidigung. Er hat das Potenzial, mit Alexander Hahn und Kevin Maek in Konkurrenz zu treten“, sagt der Sportmanager. Auch Außenverteidiger Andreas Knipfer, der noch einen Vertrag für nächste Saison hat, soll nach dem Willen des Vereins bleiben.

Mit Torwart Mark Redl ist der Verein in Gesprächen. Ob die Stürmer Bernd Rosinger und Konstantinos Neofytos eine Zufunft in Homburg haben, entscheidet sich erst am Saisonende. Dass Luginger die Trennung von Marco Gaiser, Gaetano Giordano, Christian Lensch und Tom Schmitt zum Saisonende bestätigt, ist wenig überraschend. Auch für Sven Sellentin wird wohl Schluss sein in Homburg.

Mehr von Saarbrücker Zeitung