1. Sport
  2. Saar-Sport

Erstes Marathon-Gold für einen Kenianer

Erstes Marathon-Gold für einen Kenianer

Erstes Marathon-Gold für einen Kenianer Peking. Samuel Wanjiru (Foto: dpa) hat der Läufernation Kenia das erste Olympia-Gold bei den Männern im Marathon beschert. Der 21-Jährige setzte sich zum Abschluss der Leichtathletik-Wettkämpfe am Sonntag nach 2:06:32 Stunden durch

Erstes Marathon-Gold für einen Kenianer

Peking. Samuel Wanjiru (Foto: dpa) hat der Läufernation Kenia das erste Olympia-Gold bei den Männern im Marathon beschert. Der 21-Jährige setzte sich zum Abschluss der Leichtathletik-Wettkämpfe am Sonntag nach 2:06:32 Stunden durch. Silber gewann der zweimalige Weltmeister Jaouad Gharib aus Marokko (2:07:16) vor Tsegay Kebede aus Äthiopien (2:10:00), der seinen Landsmann Deriba Merga im Stadion noch überholte. Ein deutscher Teilnehmer war nicht am Start. dpa

Sprintstar Bolt spendet für Erdbebenopfer

Peking. Der dreimalige Olympiasieger und Weltrekordler Usain Bolt hat 50000 Dollar für die Opfer des Erdbebens in der chinesischen Provinz Sichuan gespendet. "Ich hoffe, die Menschen hatten Freude an den Olympischen Spielen, vergessen die Vergangenheit und schauen nach vorn", sagte der 22 Jahre alte Sprinter aus Jamaika. Bei den Erdbeben waren bis zu 70000 Menschen ums Leben gekommen. dpa

Kein Olympiasieg für kubanische Boxer

Peking. Das olympische Box-Turnier hat die internationale Rangordnung völlig auf den Kopf gestellt. Während die erfolgsverwöhnten Boxer aus Kuba erstmals seit 40 Jahren ohne Olympiasieg blieben, avancierte Olympia-Gastgeber China mit zwei Erfolgen zur erfolgreichsten Nation. Dabei hatte es in der olympischen Box-Geschichte zuvor nie einen Sieger aus dem Reich der Mitte gegeben. Deutschlands Boxer blieben erstmals seit 80 Jahren ohne Medaille bei Olympischen Spielen. dpa

IOC-Funktionär Verbruggen tritt zurück

Peking. IOC-Spitzenfunktionär Hein Verbruggen ist am Sonntag in Peking überraschend zurückgetreten. Der Chef der Koordinierungskommission der Peking-Spiele will nach zwölf Jahren im Internationalen Olympischen Komitee (IOC) "ein ruhigeres Leben" führen. Der 67 Jahre alte Niederländer, Ex-Präsident des Radsport-Weltverbandes UCI und einer der engsten Vertrauten von IOC-Präsident Jacques Rogge, wird durch die Dauer seiner IOC-Mitgliedschaft automatisch zum IOC-Ehrenmitglied ernannt. dpa

Tennis: Grönefeld im Hauptfeld der US Open

New York. Die Tennisprofis Anna-Lena Grönefeld, Björn Phau und Andreas Beck haben über die Qualifikation den Sprung in das Hauptfeld der US Open geschafft. Damit starten zwölf Deutsche beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres von heute an in New York - neun Herren und drei Damen. Die Nordhornerin Grönefeld, die in Saarbrücken trainiert, trifft in der ersten Runde auf die an Nummer elf gesetzte Slowakin Daniela Hantuchova. dpa