1. Sport
  2. Saar-Sport

Club-WM in Marokko: FC Bayern muss nur Brasilianer fürchten

Club-WM in Marokko: FC Bayern muss nur Brasilianer fürchten

Wenn heute die Club-WM beginnt, ist das Ausrichter-Land Marokko für Bayern München noch ganz weit weg. Der deutsche Rekordmeister steigt erst am kommenden Dienstag mit dem Halbfinale ein.

Bislang hat noch keine deutsche Mannschaft die Club-WM, die erst seit 2000 ausgetragen wird und in Marokko ihre zehnte Auflage erlebt, gewonnen. Den einstigen Weltpokal sicherten sich die Bayern in den Jahren 1976 und 2001, Borussia Dortmund gewann ihn 1997.

In 2013 haben die Münchner nur einen ernst zu nehmenden Herausforderer: den brasilianischen Vertreter Atlético Mineiro mit dem alternden Superstar Ronaldinho (33). Neben ihm spielen weitere bekannte Namen wie die früheren Wolfsburger Josué und Rever sowie Diego Tardelli und Jô für Mineiro. Den Sieger der südamerikanischen Copa Libertadores könnten die Bayern frühestens im Finale treffen. Im Halbfinale am 17. Dezember bekommen sie es mit dem Sieger der Partie zwischen Asiens Champion Guangzhou Evergrande aus China und Afrika-Meister Al Ahly aus Ägypten zu tun.

Zum Thema:

Auf einen BlickDie Club-WM in Marokko:Viertelfinal-Qualifikation: Casablanca - Auckland City (heute, 20.30 Uhr). Viertelfinale (14. Dezember): Guangzhou Evergrande - Al Ahly Kairo; Sieger Casablanca/Auckland - CF Monterrey.Halbfinale (17./18. Dezember): Guangzhou/Kairo - Bayern München; Casablanca/Auckland/Monterrey - Atlético Mineiro.Endspiel am 21. Dezember um 20.30 Uhr. sid