1. Sport
  2. Saar-Sport

Basketball: Die Giants Düsseldorf sind sportlich abgestiegen

Basketball: Die Giants Düsseldorf sind sportlich abgestiegen

Düsseldorf. Sportlich aus der Basketball-Bundesliga (BBL) abgestiegen, finanziell vom Aus bedroht - gigantisch sind bei den Giants Düsseldorf nur noch die Probleme. Zwei Jahre nach dem Umzug aus Leverkusen kämpft der rheinische Club ums Überleben. In welcher Liga, ist offen. "Die Insolvenz ist eine Option, die aber bestimmt nicht empfehlenswert ist

Düsseldorf. Sportlich aus der Basketball-Bundesliga (BBL) abgestiegen, finanziell vom Aus bedroht - gigantisch sind bei den Giants Düsseldorf nur noch die Probleme. Zwei Jahre nach dem Umzug aus Leverkusen kämpft der rheinische Club ums Überleben. In welcher Liga, ist offen. "Die Insolvenz ist eine Option, die aber bestimmt nicht empfehlenswert ist. Vielleicht wäre es die Möglichkeit, einen Schnitt und einen Neuanfang zu machen mit komplett neuen Rahmenbedingungen und Arbeitsverträgen", sagte Giants-Geschäftsführer Claudio Di Padova nach der entscheidenden 71:72-Niederlage gegen BG Göttingen. Trotz aller Sorgen hat Düsseldorf allerdings nicht die Hoffnung aufgegeben, über ein "Hintertürchen" (Di Padova) einen Neuaufbau in der Pro A (2. Liga) zu vermeiden. Da Cuxhaven, Zweiter in der Pro A vor den Saar-Pfalz Braves aus Homburg, als sportlicher Aufsteiger nicht in die BBL will, könnte die Liga eine Wildcard ausschreiben. "Möglich ist das. Aber das kostet uns wieder 100 000 Euro, und wir haben nicht gerade Geld über", sagte Di Padova. Es gibt drängendere Probleme als diese Summe. Der Etat für diese Saison ist noch nicht gedeckt - mehr als 300 000 Euro sollen fehlen.Wie sich die Liga genau zusammensetzen wird, ist derzeit aber unklar. "Das Ziel ist, wieder mit 18 Mannschaften anzutreten, aber das kann man jetzt noch nicht prognostizieren", sagte ein BBL-Sprecher. dpa