1. Sport
  2. Saar-Sport

1. FC Saarbrücken hat die Lizenz für die 3. Fußball-Liga

1. FC Saarbrücken hat die Lizenz für die 3. Fußball-Liga

Saarbrücken. Sportlich fehlen Fußball-Regionalliga-Tabellenführer 1. FC Saarbrücken noch sieben Punkte aus den ausstehenden vier Spielen, um in die 3. Liga aufzusteigen. Wirtschaftlich scheint der Verein seine Hausaufgaben gemacht zu haben. Der Deutsche Fußballbund (DFB) hat dem 1. FC Saarbrücken die Lizenz für die dritthöchste deutsche Spielklasse ohne Auflagen erteilt

Saarbrücken. Sportlich fehlen Fußball-Regionalliga-Tabellenführer 1. FC Saarbrücken noch sieben Punkte aus den ausstehenden vier Spielen, um in die 3. Liga aufzusteigen. Wirtschaftlich scheint der Verein seine Hausaufgaben gemacht zu haben. Der Deutsche Fußballbund (DFB) hat dem 1. FC Saarbrücken die Lizenz für die dritthöchste deutsche Spielklasse ohne Auflagen erteilt. "Wir sind sehr froh mit dieser Entscheidung", sagt FCS-Präsident Horst Hinschberger (Foto: SZ) auf Anfrage der Saarbrücker Zeitung, "sie zeigt, dass die Dinge, die wir anpacken, auch gelingen."

Die erteilte Lizenz bezieht sich laut Hinschberger allerdings nur auf den wirtschaftlichen Bereich. Technische und sicherheitsrelevante Aspekte wie beispielsweise die Ausstattung der Spielstätte im Saarbrücker Ludwigsparkstadion stehen noch auf dem Prüfstand. "Aber auch da wissen wir die Stadt als Stadioneigentümer wie in der Vergangenheit als verlässlichen Partner an unserer Seite", erklärt Hinschberger weiter. "Nachdem in der 3. Liga keine Rasenheizung gefordert ist, haben wir keine Probleme", sagt Paul Borgard, Sportdezernent der Landeshauptstadt, "unser Flutlicht erfüllt sogar Champions-League-Anforderungen." cor