1. Saarland

Tischtennis: Warum der FCS II in der 2. Liga bleiben darf

Tischtennis: Warum der FCS II in der 2. Liga bleiben darf

Saarbrücken. Obwohl als Tabellenvorletzter sportlich abgestiegen, bleibt die zweite Herrenmannschaft des 1. FC Saarbrücken in der 2. Tischtennis-Bundesliga Süd, weil der TTC Fulda-Maberzell II als Meister der Regionalliga Südwest keine Ambitionen hat, in die 2. Liga aufzusteigen

Saarbrücken. Obwohl als Tabellenvorletzter sportlich abgestiegen, bleibt die zweite Herrenmannschaft des 1. FC Saarbrücken in der 2. Tischtennis-Bundesliga Süd, weil der TTC Fulda-Maberzell II als Meister der Regionalliga Südwest keine Ambitionen hat, in die 2. Liga aufzusteigen. Durch den Rückzug des FC Tegernheim bleibt auch der sportlich abgestiegene TTC Grenzau II (Tabellenletzter) in der 2. Liga. Nach der Ausgliederung der Tischtennis-Abteilung des FCS wird der neugegründete Verein ab sofort als 1. FC Saarbrücken TT an den Start gehen. Vor kurzem hat der FCS bereits seine Neuzugänge für die neue Zweitliga-Runde vorgestellt. rti